Vorläufiger Free Cashflow im Geschäftsjahr 2020 über Markterwartungen

Vorläufiger Free Cashflow im Geschäftsjahr 2020 über Markterwartungen
München, 23.02.2021 (PresseBox) - Der vorläufige und ungeprüfte Free Cashflow beträgt im Geschäftsjahr 2020 rund 0,7 Mrd. EUR und übertrifft damit die aktuellen Markterwartungen von rund 0,5 Mrd. EUR gemäß dem Konsensus von VARA Research.

Der starke Free Cashflow konnte in einem herausfordernden Marktumfeld durch ein konsequentes und diszipliniertes Cash Management erreicht werden, insbesondere durch konzertierte Maßnahmen zur Optimierung des Working Capital durch aktives Management von Beständen, Forderungen und Verbindlichkeiten. Hinzu kam eine positive Ergebnisentwicklung in beiden Divisionen. Knorr-Bremse erwartet, dass das zum Jahresende 2020 reduzierte Working Capital in 2021 wieder steigen wird.

Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet Knorr-Bremse mit einem Umsatz am oberen Ende des prognostizierten Korridors von 5,9-6,2 Mrd. EUR und einer EBITDA-Marge leicht oberhalb der Prognose von 16,5-17,5 %.

Die vorläufigen und ungeprüften Kennzahlen des Geschäftsjahres 2020 sowie des vierten Quartals 2020 wird Knorr-Bremse am 4. März 2021 im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz veröffentlichen. Ergänzend zu den Kennzahlen wird Knorr-Bremse dann auch die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlichen. Der vollständige Jahres- und Konzernabschluss wird am 31. März 2021 veröffentlicht.

Erläuterungen und Überleitungen zu den verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2019 der Knorr-Bremse AG (abrufbar unter https://ir.knorrbremse.com/download/companies/knorrbremse/Annual%20Reports/DE000KBX1006-JA-2019-EQ-E-00.pdf), dort insbesondere auf den Seiten 75 ff. und 102.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Diese Veröffentlichung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen über das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge des Knorr-Bremse-Konzerns.

Diesen Aussagen liegen Annahmen und Prognosen zugrunde, die auf gegenwärtig verfügbaren Informationen und aktuellen Einschätzungen beruhen. Sie sind mit einer Vielzahl von Unsicherheiten und Risiken behaftet. Der tatsächliche Geschäftsverlauf kann daher wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweichen.

Knorr-Bremse übernimmt über die gesetzlichen Anforderungen hinaus keine Verpflichtung, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.
Finanzen / Bilanzen
[pressebox.de] · 23.02.2021 · 07:09 Uhr
[0 Kommentare]
 

New Yorks Gouverneur Cuomo lehnt Rücktritt ab

Andrew Cuomo
New York (dpa) - New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo will trotz neuer Belästigungsvorwürfe nicht […] (00)

ZDFkultur mit breitem Angebot zum Weltfrauentag

Bild: Quotenmeter Am 8. März ist Weltfrauentag und zu diesem Anlass bietet ZDFkultur im Netz ein breites […] (00)
 
 
Diese Woche
08.03.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News