Vorerst keine Beschlüsse bei "Konzertierter Aktion"

Berlin (dts) - Das erste Treffen der sogenannten "konzertierten Aktion" hat noch keine greifbaren Beschlüsse hervorgebracht. "In den nächsten Wochen" sollten Instrumente entwickelt werden, wie die Bürger entlastet werden könnten, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Montag nach dem ersten Treffen mit Vertretern von Gewerkschaften, Wirtschaft und Wissenschaft. "Wir stehen vor einer historischen Herausforderung", sagte der Kanzler und verwies gleichzeitig auf bereits erfolgte Maßnahmen wie den Tankrabatt oder das 9-Euro-Ticket.

DGB-Chefin Yasmin Fahimi sagte, die Diskussion über eine Lohn-Preis-Spirale führe nicht weiter. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger sagte, das Land stehe vor der größten Krise seit der Wiedervereinigung.
Politik / DEU / Arbeitsmarkt / Wirtschaft
04.07.2022 · 16:24 Uhr
[0 Kommentare]
 
Erster Herbststurm des Jahres möglich
Offenbach (dpa) - Am Wochenende könnte zum ersten Mal in diesem Jahr ein Herbststurm durch […] (01)
QNAP präsentiert neue Desktop NAS
QNAP Systems, Inc., ein führender Innovator von Computer-, Netzwerk- und Speicherlösungen, hat […] (00)
Der Trip zur Quälerei für «sehr Privilegierte»
Kailua-Kona (dpa) - Es könnte so schön sein. Eine wunderschöne Insel. Tolles Wetter. Entspannte […] (00)
Sarah Drew: Verständnis für Ellen Pompeos 'Grey's Anatomy'-Rückzug
Ellen Pompeo
(BANG) - Sarah Drew findet es macht Sinn, dass Ellen Pompeo in der neuen Staffel von ‘Grey's Anatomy’ eine […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.09.2022(Heute)
27.09.2022(Gestern)
26.09.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News