Brüssel (dpa) - Für den Klimaschutz soll die europäische Wirtschaft nach Plänen der EU-Kommission komplett umgebaut werden, damit von 2050 an keine neuen Treibhausgase mehr in die Atmosphäre gelangen. Diesen «Green Deal» stellte Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Mittwoch vor. Für Bürger ...

Kommentare

(22) mimalau · 12. Dezember 2019
Mit der Bundeswehr hat sich von der Leyen auch viel vorgenommen, gebessert hat sich nichts, nun ist die EU dran - bestimmt hat sie zuerst ihre Familie mit Beraterposten versorgt. Bei der Bundeswehr hat es ja auch geklappt.
(21) smailies · 12. Dezember 2019
@11: Wir GELTEN als Weltmeister, sind aber innerhalb der EU einer der größten Plastikerzeuger und verschwender. Also sollten wir mal vor unserer Tür kehren und nicht auf andere Zeigen
(20) Jewgenij · 12. Dezember 2019
Hallo Minusklicker
(19) Jewgenij · 12. Dezember 2019
Sie muss ja ihren Senf dazu geben
(18) Lissy2311 · 12. Dezember 2019
@17 Auch wenn Du es vielleicht nicht glauben magst, aber ich bin das erste Mal in meinem Leben geflogen! Und ich werde so schnell nicht noch mal fliegen, weil ich mir direkt einen beidseitigen Paukenerguss eingefangen habe, weil ich erkältet war/bin. Ich glaube, dass ich mir dahingehend keinen Vorwurf machen muss.
(17) smailies · 12. Dezember 2019
@5: Wenn Du mal kurz "ein paar Tage in New York warst", dann ist deine persönliche Umweltbilanz in dem Jahr schon extrem viel schlechter, als jemand, der in NY lebt und jeden Tag mit Plastikgeschirr isst.
(16) Lissy2311 · 12. Dezember 2019
Ich wette, als Nächstes wird der DPF (Diesel Partikel Filter) in jedem Diesel verlangt. Dann können die Diesel Fahrer wieder ein neues Auto kaufen, wenn sie diesen Filter nicht haben. Oder nachrüsten. ;)
(15) Mafalda · 12. Dezember 2019
@11 dann schau dir mal diese links an <link> und <link> , tolles gutes Beispiel.
(14) thrasea · 11. Dezember 2019
@13 Japp, das hat VdL ja angekündigt. Stichwort Carbon Border Mechanism.
(13) sumsumsum · 11. Dezember 2019
tja dann können die auch schonmal strafzölle einführen für alle unternehmen die dann ihre produktion auslagern in die länder wo weiterhin dreck gemacht wird
(12) setto · 11. Dezember 2019
2/2 als Gesundheitsministerin gab es Stopschilder im Internet, als Verteidigungsministerin Tampons für Soldatinnen und diesmal nutzt sie die Klimadebatte. Was gescheites ist bei ihr noch nie rausgekommen für den Bürger, nur sie ist jedesmal die Treppe höher gefallen
(11) setto · 11. Dezember 2019
@8 Klar als gutes Beispiel taugen wir wenn wir etwas vormachen.Sorry, aber wir gelten schon seit Jahren als Weltmeister im Mülltrennen , wieviel Länder haben nachgezogen??? Dieser ganze E-Auto Dialog ist doch nur ein neu verpacktes Wirtschaftpaket für die Autoindustrie, das letztes mal war es die Abwrackprämie. Und UvL ist jedes Mittel recht um sich zu profilieren . Als Arbitsministerin setzte sie sich für mehr Geld für Kinder von Langzeitarbeitslosen ein, 1/2
(10) marcusb · 11. Dezember 2019
Und ich vergleiche Von der Leyen mit einem geistigen Unterseeboot.
(9) Lissy2311 · 11. Dezember 2019
@8 Das habe ich so nicht gesagt. Natürlich müssen wir anfangen bzw. weitermachen. Ich meinte damit, dass auch andere Länder außerhalb Europas nachziehen müssen. Ich gebe mein Bestes, um mich persönlich dahingehend zu verändern!
(8) smufti · 11. Dezember 2019
@7: und deshalb sollen wir alles so weitermachen?? Zumindest als gutes Beispiel taugen wir, wenn wir mit Umweltschutz anfangen!
(7) Lissy2311 · 11. Dezember 2019
@6 Mir geht es nicht um deutsches Essen. Ich habe auch italienisch gegessen und wurde, bevor ich fertig war, schon zum zahlen aufgefordert. Ob ich ein Dessert möchte oder noch etwas zu trinken, wurde ich gar nicht erst gefragt. Das Thema hatte ich auch nur am Rande erwähnt. Es mag sein, dass es in anderen Bundesstaaten an das Klimaprotokoll halten. Dennoch fand ich das Ausmaß an Umweltverschmutzung allein in New York, schon sehr schockierend. Vor allem der Verkehr da, ist die Hölle.
(6) Pomponius · 11. Dezember 2019
@5 Rund 20 US-Bundesstaaten halten sich an das Klimaprotokoll. Hier kannst du deine Lieblingsspeisen essen: <link> Und wenn du italienisch essen willst, hier eine Auswahl: <link> Es gibt natürlich auch alle anderen Richtungen von guten Speiselokalen.
(5) Lissy2311 · 11. Dezember 2019
Solange es Länder wie Amerika gibt, die auf Umweltschutz keinen großen Wert legen, können wir in Europa einsparen was wir wollen. Ich war ein paar Tage in New York. Ich war geschockt, ganz ehrlich. Selbst in unserem Hilton Hotel gab es nur Plastikbesteck und Pappteller beim Frühstück. Überall wo man hin sah, nur Plastik und Pappbecher. Es ist ja schon in Deutschland schlimm mit dem Plastikkonsum, aber da war es echt extrem. Von gesunder Ernährung mal ganz zu schweigen, da sucht man sich blöd.
(4) LordRoscommon · 11. Dezember 2019
Entweder trägt der BDI zum Gelingen bei, oder er verliert seine Existenzberechtigung. Jammerlappen!
(3) Chris1986 · 11. Dezember 2019
@2 Es besteht aber die Möglichkeit den Wasserstoff zu methanisieren und somit wieder ein Gas zu schaffen, dass in die bestehenden Netze eingebracht werden kann.
(2) Pomponius · 11. Dezember 2019
Vor Allem heißt das den Gürtel enger schnallen. Viele Arbeitsplätze fallen weg, auch in der Fläche und nicht nur bei der Industrie. Ob genug neue dauerhafte Arbeitsplätze entstehen muß sich erst zeigen. Ob das Gasnetz auf Wasserstoff umgerüstet werden kann bezweifle ich, da die Atome viel kleiner als die Gasmoleküle sind und durch ungeeignete Materialien auch ohne Leck austreten können. Gasheizungen müssen alle ersetzt werden, Erdwärme und Fußbodenheizung, Wasserstoff, Methanol oder Strom.
(1) ircrixx · 11. Dezember 2019
Feine Pläne, okay, ich werds vielleicht noch erleben. Aber hat schon mal jemand daran gedacht, wie das in praxi aussähe? Angenommen, das gesamte EU-Gebiet ist klimaneutral. Dann entsteht doch da rein physikalisch eine Art Klimagasvakuum. Und da strömen dann (es handelt sich ja weltweit um Gase, die sich vermischen) die Abgase der anderen zu uns herein. Ehrlicherweise müsste die Politik das ganze Vorhaben als klima(gas)verdünntes bzw. -verdünnendes Europa bezeichnen. Ist doch logisch, oder?
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News