Von Allianz bis Wirecard: Die Lieblingsaktien der Deutschen und wie viel Kurspower noch in ihnen steckt

Unsere Untersuchungen belegen, dass viele Anleger bei der Aktienwahl ihre Lieblinge haben. BÖRSE ONLINE zeigt, welche Titel bei deutschen Börsianern besonders hoch im Kurs stehen, und stellt die sieben Top-Favoriten vor. Von Christian Ingerl und Thomas Schmidtutz

Nahezu zwei Jahrzehnte lang fragte die unvergessliche Stimme von Susi Müller beim Datingklassiker "Herzblatt" die Gäste: "Wer soll nun dein Herzblatt sein?" Während die Kandidaten nur zwischen drei Aspiranten aussuchen konnten, liegt Börsianern eine schier unendliche Auswahl an Aktien zu Füßen. Und natürlich greifen Anleger nicht einfach blind zu, bei vielen Privatinvestoren sind die Dividendentitel ebenfalls eine Herzensangelegenheit.

Nach einer Untersuchung von "Pro Aktie", eine Aktion führender deutscher Direktbanken, sind heimische Anleger vor allem an Technologie- und Medizinpapieren interessiert. Bevorzugt werden dabei Aktien von Großkonzernen. Die Ergebnisse decken sich mit den Auswertungen auf unserem Internetportal www.boerse-online.de. An jedem einzelnen Handelstag analysieren unsere Statistiker die Klickraten, nach welchen Aktien am häufigsten gesucht wird. Selbstverständlich kommt es aufgrund von tagesaktuellen Nachrichten oft zu Schwankungen. Bereinigt um diese Ausreißer gilt das Interesse der User aber immer wieder den gleichen Titeln.

Das Interesse gilt den Bluechips

Die aktuelle Faktenlage zeigt, dass die Konzerne aus dem Deutschen Aktienindex ganz klar den Ton angeben. Unter den Top 20 der meistgesuchten Aktien ist ein ganzes Dutzend aus der ersten Börsenliga zu finden. Zudem dominieren die hierzulande ansässigen Unternehmen. Das Verhältnis zwischen nationalen und internationalen Gesellschaften beträgt bei den beliebtesten 20 Aktien 16 zu vier. Auf dem Spitzenplatz befindet sich der DAX-Neuzugang Wirecard. Dem Zahlungsspezialisten ist jüngst aufgrund der neuen Indexeinteilung seitens der Deutschen Börse der Sprung in die oberste Etage gelungen. Die lange Zeit von den Nutzern favorisierte Aktie von Apple ist dagegen auf Platz 9 abgerutscht. Allerdings ist der US-Kultkonzern damit aus unserer Sicht nicht weniger attraktiv. Apple steht ebenso wie Wirecard auf unserer Empfehlungsliste.

Neben Apple finden sich noch drei weitere Unternehmen aus dem Ausland unter den Top 20. Dabei handelt es sich um Alibaba, Amazon und Microsoft, also um die Elite der internationalen Techwelt. Vor allem dem chinesischen Konzern Alibaba ist es zuletzt gelungen, mit den IT-Giganten aus Übersee auf Augenhöhe zu kommen. Der E-Commerce-Riese bringt einen Börsenwert von rund einer halben Billion Dollar auf die Waage.

Das Gros von Deutschlands Lieblingen weist aktuell ein "Kaufen"-Rating von BÖRSE ONLINE auf. 30 Prozent der Top 20 werden aber nur mit "Beobachten" eingestuft. Dazu zählen beispielsweise die beiden Autokonzerne Daimler und Volkswagen. Das Duo leidet derzeit unter anderem unter den globalen Handelskonflikten, dem verstärkten Wettbewerb sowie der Dieselaffäre. Dies führte bei Daimler jüngst sogar zu einer Gewinnwarnung und einer Rückwärtsfahrt der Aktie.

Möglicherweise sind es genau diese Kursverluste, die Anleger in Deutschland immer noch abschrecken, Aktien im großen Stil zu erwerben. Das zeigt auch eine Statistik des Deutschen Aktieninstituts. Zwischen dem Jahr 2000, als die New-Economy-Blase platzte, und dem Höhepunkt der Finanzkrise 2009 sank die Anzahl der direkten Aktionäre um 42 Prozent auf 3,55 Millionen. Unter einem direkten Aktionär versteht man einen Anleger, der direkt in Wertpapiere investiert und die Anteile nicht über Fonds hält. Seit 2010 aber erholt sich die Quote wieder, und im vergangenen Jahr wurden hierzulande durchschnittlich 4,92 Millionen direkte Aktionäre gezählt - der höchste Stand seit 2003.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf BÖRSE ONLINE unter https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/von-allianz-bis-wirecard-die-lieblingsaktien-der-deutschen-und-wie-viel-kurspower-noch-in-ihnen-steckt-1027599564/2.

Standardwerte
[finanzen.net] · 12.10.2018 · 13:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×