Zu Beginn der Corona-Pandemie durften zahlreiche Kreuzfahrtschiffe die vorgesehenen Häfen nicht mehr anlaufen. Zu groß war die Angst der Behörden vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Virus an Bord des Schiffes. Diese Gefahr besteht aber logischerweise nicht nur bei Kreuzfahrtschiffen, sondern ...

Kommentare

(15) locke · 20. April um 15:44
Jetzt übernimmt Bill doch noch die Welt :)
(14) Kalbacher · 20. April um 10:05
… und vielleicht nicht nur damit. Wer weiß schon, was da alles im Hintergrund läuft?
(13) ChriLin · 20. April um 09:01
Haben die Querdenker mit ihren Chip-Theorie doch recht?
(12) mauzie · 20. April um 03:11
Der Analabstrich wie in China ist doch viel besser. Verstehe garnicht, warum der nicht in Deutschland "eingeführt" wird, vorallem auf Arbeit, verpflichtend, zweimal die Woche, mit offener Tür*hust*
(11) maryloo · 19. April um 20:04
Wenn es im Blut ist, ist es schon unterwegs in andere Körperorgane und somit dürfte das Erkennen im Blut schon zu spät sein bzw. nichts mehr nutzen
(10) Kalbacher · 19. April um 18:34
... und die Mehrheit der Menschen findet es gut und richtig (nach meinem Empfinden). Traurig.
(9) Tommys · 19. April um 18:19
Und natürlich ist es nur möglich Coronaviren zu erkennen und auch nur möglich Daten über die CoronavirusSituation im Körper an den Hauptcomputer zusenden. Na klar...
(8) Kalbacher · 19. April um 15:29
Somit ist so manche Verschwörungstheorie nun gar nicht mehr so theoretisch ;).
(7) Han.Scha · 19. April um 14:49
Das Virus vermehrt sich in Mund, Nase, anderen Atmungsorganen sowie dem Darm und kann aus dem Blut herausfiltriert werden? Der 1. April war doch schon.
(6) Tommys · 19. April um 12:15
Das ist so wunderbar .die Pandemie wird zum Raumschiff um die Kontrolle über die Menschen zu bekommen. Herrlich was man jetzt realisieren kann -den Zugriff auf die Personendaten forcieren, die Farmaindustrie kann endlich regelmäßige Impfungen einsetzen. Wer nicht geimpft ist kann nicht mehr am Leben teilnehmen, wer geimpft ist, wird gechipt und wird entsprechend nachverfolgt. Es ist hanebüchen was im Namen des guten Fortschritt den Menschen zugemutet und an Freiheitsrechten minimiert wird....
(5) Tommys · 19. April um 12:09
Oh wie wunderschön ist die Welt jetzt kann ich endlich mit meiner Drohne jeden Menschen der gechipt ist auffinden und ihn mit dem Mini-Drohnengeschoss ins Gehirn explodieren lassen ohh du schöne neue Welt , wie sie mir gefällt.. ich bin so gern beim Militär, denn töten fällt mir gar nicht schwer.... So oder ähnlich lautet der Song den sie da jubeln... Ist natürlich nur Ironie deshalb.. Ironie off. Klar alles im Zeichen der Gesundheit- keiner will eine Mauer errichten! Hübsch verpackte Nachricht!
(4) mipoh · 19. April um 12:08
Da werde sogar ich zum Querdenker. Andererseits wäre die Diagnosetechnik interessant. Das muss ja ähnlich schnell gehen, wie ein Blutzuckertest. Andererseits steht mehr Probesubstanz zur Verfügung. Nimmt man den Chip aus der Nachricht raus, klingt das wirklich gut.
(3) itguru · 19. April um 12:02
klingt vielversprechend.
(2) BigDaddy3 · 19. April um 12:02
Oha,...da wird die nächste Verschwörungstheorie Realität.
(1) Marc · 19. April um 12:01
Endlich neues Futter für die Verschwörungstheoretiker...wur de aber auch Zeit 🤣
 
Suchbegriff