«Voir»: David Fincher überrascht mit Doku

Der Meisterregisseur hat eine Netflix-Dokumentation für den 13. November angekündigt.

Netflix und David Fincher arbeiteten an einer gemeinsamen Netflix-Dokumentarfilmserie namens Voir, über dessen Inhalt nichts bekannt ist. «Voir» wird am 13. November auf dem AFI Fest in Los Angeles uraufgeführt, bevor es zu einem unbestimmten Zeitpunkt auf Netflix erscheint.

Fincher, der «Voir» zusammen mit dem «The Empty Man»-Regisseur David Prior produziert, hat nur wenig über das kommende Projekt verraten. Der Autor Drew McWeeny, der an dem Projekt arbeitet, schrieb, dass es in der Serie von 10- bis 30-minütigen Essays um "etwas geht, das uns fasziniert oder beunruhigt oder das mit unserer Verbindung zum Film zu tun hat".

Fincher ist der preisgekrönte Filmemacher hinter «Fight Club», «Zodiac», «The Social Network» und Madonnas «Vogue»-Musikvideo. Vor kurzem hat er einen Vierjahresvertrag mit Netflix unterzeichnet, nachdem er bereits bei «House of Cards» und «Mindhunter» mit dem Streaminganbieter zusammengearbeitet hatte.
News / US-Fernsehen
[quotenmeter.de] · 14.10.2021 · 07:32 Uhr
[0 Kommentare]
 
Verfassungsschutz sieht wachsende Bedrohung
Anhörung der Präsidenten der Nachrichtendienste
Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz sieht eine zunehmende Gefahr unter anderem durch Extremisten und […] (00)
RTL beleuchtet Vermisstenfall Rebecca Reusch
Vor mehr als zweieinhalb Jahren verschwand die 15-jährige Rebecca spurlos aus einer Wohnung in Berlin. Der […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News