Virus: Umsatzverlust in Milliardenhöhe für Luftverkehr

Frankfurt (dpa) - Wegen der Corona-Krise müssen sich die Fluggesellschaften auf Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe einrichten. Die Internationale Zivilluftfahrtbehörde ICAO geht in einer ersten Schätzung von 4 bis 5 Milliarden Dollar für das erste Quartal aus. Die ökonomischen Auswirkungen des neuartigen Coronavirus dürften stärker ausfallen als bei der Sars-Epidemie im Jahr 2003. Der Organisation zufolge haben ausländische Airlines ihr Angebot zum chinesischen Festland inzwischen um 80 Prozent reduziert.

Luftverkehr / Krankheiten / Gesundheit / Wissenschaft / Deutschland / China
14.02.2020 · 11:48 Uhr
[0 Kommentare]
 

Neuer Höchstwert: 410 Corona-Todesfälle gemeldet

Coronavirus
Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) einen Höchstwert an neuen Corona- […] (27)

Cheyenne Ochsenknecht: Wunschkind trotz Verhütungspanne

Cheyenne Ochsenknecht
(BANG) - Cheyenne Ochsenknecht wurde trotz Spirale schwanger. Die 20-Jährige erregte großes Aufsehen mit […] (01)
 
 
Diese Woche
25.11.2020(Heute)
24.11.2020(Gestern)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News