Vierfachmord-Prozess fortgesetzt

Ulm (dpa) - Im Vierfachmord-Prozess von Eislingen werden heute weitere Aussagen erwartet. Der 19-jährige Schulfreund wird sich zum Mordvorwurf äußern. Das teilte sein Anwalt am Morgen mit. Unklar ist, ob erstmals auch der Sohn der getöteten Familie aussagen wird. Den beiden jungen Männern wird vorgeworfen, die Eltern und beiden Schwestern des zur Tatzeit 18-Jährigen in der Nacht zum Karfreitag aus Habgier mit 30 Schüssen getötet zu haben.
Prozesse / Kriminalität
04.11.2009 · 09:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙