Studie

Viele Künstler erwarten durch KI neue Stile und Techniken

24. Juni 2024, 12:50 Uhr · Quelle: dpa
Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Laut einer Umfrage sehen 53 Prozent der befragten Künstlerinnen und Künstler ihre Lebensgrundlage durch Künstliche Intelligenz gefährdet.
Künstliche Intelligenz in der bildenden Kunst: Eine Studie fragt bei Kunstschaffenden nach. Dabei werden Hoffnungen und Ängste deutlich. Viele haben schon mit KI experimentiert.

Bonn/Berlin (dpa) - Viele Kunstschaffende sehen neue Stile und Techniken als größte Chance beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). 43 Prozent der befragten bildenden Künstlerinnen und Künstler sagten dies einer neuen Studie zufolge. Die Umfrage hatten die Stiftung Kunstfonds und die Initiative Urheberrecht beauftragt. Erstellt hat sie mit mehr als 3000 Kunstschaffenden aus Bereichen wie Malerei, Bildhauerei, Videokunst, Grafik, Fotografie und Performance die Goldmedia GmbH.

Neben Hoffnung und Visionen gibt es im Zusammenhang mit KI in der Kunstbranche auch Vorbehalte und Sorgen etwa vor Einkommensverlusten. 56 Prozent befürchten, dass für sie Einnahmequellen wegfallen könnten, 53 Prozent sehen sogar die Lebensgrundlage bildender Künstlerinnen und Künstler gefährdet.

42 Prozent der Künstlerinnen und Künstler schon mit KI gearbeitet

Es gibt aber eine recht große KI-Neugier in der Kunstszene: «42 Prozent der befragten Künstler:innen haben bereits eigene künstlerische Erfahrungen mit KI bei der Erstellung von Arbeiten gemacht, von diesen nutzen 50 Prozent KI-Tools bei der Ideenfindung und 39 Prozent bei der Entwicklung neuer Arbeiten», teilten die Studienmacher mit.

Befragt wurden auch mehr als 1000 Kunstrezipienten. Von ihnen zeigen 64 Prozent Interesse an Arbeiten, die ganz oder teilweise mit KI-Anwendungen entstanden sind. Weitgehend Einigkeit herrscht bei Kreativen und Konsumenten, was «eine verpflichtende Kennzeichnung von mit oder durch KI erstellte Produkte» angeht: 85 Prozent der Künstlerinnen und Künstler und 83 Prozent der Kunst-Rezipientinnen und -Rezipienten plädieren dafür.

Die Stiftung Kunstfonds und die Initiative Urheberrecht betonen, dass Erzeugnisse generativer KI nicht unter den Werkbegriff des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) fallen, wenn sie nicht durch menschliche Schöpfer oder durch einen eigenen schöpferischen Beitrag gestaltet, wesentlich bearbeitet oder umgestaltet worden sind. Es sei deshalb richtiger, von (KI-)Output oder (KI-)Produkt zu sprechen als von KI-Werk oder KI-Kunstwerken.

Künstliche Intelligenz als Gefahr für Arbeitsplätze in der Branche

Karin Lingl von der Stiftung Kunstfonds sagte, noch mehr als die Kunst selbst erobere KI «die Kunst vermittelnden Bereiche, was Arbeitsplätze und Aufträge im gesamten Kunstbetrieb, in Museen, Verlagen, Galerien und der Presse» gefährde. «Wir müssen ein Bewusstsein für Authentizität entwickeln, um die Glaubwürdigkeit der Bilder prüfen und einschätzen zu können.» Katharina Uppenbrink von der Initiative Urheberrecht betonte, die Nutzung geschützter Werke und Leistungen durch KI-Anwendungen müsse entweder im Rahmen von Lizenzmodellen oder Gesetzen «zu angemessenen Vergütungen für Kreative führen».

Vor allem der KI-Chatbot ChatGPT hat vor einem Jahr einen Hype um Künstliche Intelligenz ausgelöst. Erwartungen reichen von unbegrenzten Möglichkeiten im Digitalen bis hin zur Angst vor einer Auslöschung der Menschheit. Leistungsstarke KI-Software ist auch in der Lage, täuschend echte Fotos und Videos zu erschaffen sowie Bilder oder Collagen im Stil von früheren Kunstwerken herzustellen. KI wird dazu mit riesigen Mengen an Informationen angelernt und erstellt dann Produkte, die auch von Menschen sein könnten. Das Prinzip dahinter ist, dass mit Wahrscheinlichkeiten gearbeitet wird.

Kultur / Kunst / Kultur / Wissenschaft / Technik / Internet / Einkommen / KI / AI / Umfrage / Studie / Urheberrecht / Arbeitsplätze / ChatGPT / Gesetze / Deutschland
24.06.2024 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]
Netatmos Smarte Wetterstation und Zubehör ab sofort in der Home + Control-App integriert
Ab sofort ist die Smarte Wetterstation des französischen Smart-Home-Unternehmens Netatmo samt Zubehör in der Home + Control App integriert. Dies soll ab 30. Juli 2024 für alle Nutzer: innen verfügbar sein. Die Home + Control App, die 2018 im Rahmen der Partnerschaft zwischen Legrand und Netatmo gelauncht wurde, ermöglicht Nutzer: innen ein breites Spektrum an Produkten zu steuern. Bisher waren […] (00)
vor 1 Stunde
Bundesregierung muss Umweltprogramm nachbessern
Berlin (dpa) - Weitere Klatsche für die Ampel-Koalition im Ringen um mehr Umwelt- und Klimaschutz: Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat die Bundesregierung zu Änderungen ihres Nationales Luftreinhalteprogramms verurteilt. Die Maßnahmen reichten nicht in allen Punkten aus, um die europäischen Ziele bei der Reduzierung des Ausstoßes von Luftschadstoffen zu erreichen, so das Gericht. […] (03)
vor 13 Minuten
Blake Lively
(BANG) - Blake Lively scherzte darüber, dass sie mit Ryan Reynolds in Madonnas Haus „nicht eingeladen“ worden sei. Die 36-jährige Schauspielerin ist seit 2012 mit dem 47-jährigen 'Deadpool and Wolverine'-Schauspieler Ryan verheiratet, und als ihr Partner und sein Co-Star Hugh Jackman die Queen of Pop in ihrer Villa besuchten, um sie davon zu überzeugen, einen ihrer Songs in ihrem Film zu benutzen, […] (00)
vor 1 Stunde
Heiße Reifen und heiße Tage: Sommer Roadtrip in Fortnite & Rocket Leauge beginnt!
Die Hitzewelle rollt an und bringt neben Inferno Island und brandneuen Strecken auch die „Zwanglose Rennen“ -Streckenliste mit sich. Stürzt euch ins Rennen, aber verbrennt euch nicht! Dieses Update enthält: Fünf neue, von Epic entwickelte Strecken sowie zwei neue tropische Strecken von 404 Creative. Zwanglose Rennen: Diese neue Streckenliste bringt Spieler aller Spielstärken zusammen. […] (00)
vor 2 Stunden
Prime Video updatet Benutzeroberfläche
Amazon hat in einem Blog-Beitrag Verbesserungen der Benutzeroberfläche beim Streamingdienst Prime Video angekündigt, die „in den kommenden Wochen“ für alle Kunden verfügbar sein sollen. So soll es unter anderem mehr persönliche Empfehlungen geben, die durch generative KI vom AWS-Dienst Amazon Bedrock unterstützt werden. Neben den personalisierten Empfehlungen werden die Inhalte auch nach Kategorien wie „Top 10 in Deutschland“ oder „Beliebte […] (00)
vor 1 Stunde
Dennis Schröder
Paris (dpa) - Basketball-Weltmeister Dennis Schröder trägt einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» zufolge gemeinsam mit einer Athletin die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Paris. Der 30-Jährige hat sich demnach bei der Wahl durch Fans und das deutsche Olympia-Team gegen Tennisprofi Alexander Zverev und den Sportschützen Christian Reitz durchgesetzt. […] (00)
vor 1 Stunde
Auf- und Abstiege in Deutschlands Wirtschaftselite
Unerreichte Dominanz der Automobilindustrie In der deutschen Wirtschaftslandschaft zeichnen sich klare Sieger und Verlierer ab. Das diesjährige Ranking der 500 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands, zusammengestellt von WELT, liefert nicht nur Zahlen und Daten, sondern offenbart tiefergehende wirtschaftliche Trends und Branchenverschiebungen, die das Jahr 2023 prägten. Quelle: Eulerpool […] (00)
vor 53 Minuten
Google: Potential für neues Allzeithoch bei Earnings?
Berlin, 23.07.2024 (PresseBox) - Finanzdaten Q2: Der Softwareentwickler Google Alphabet veröffentlicht heute nachbörslich seine Finanzdaten für das 2. Quartal 2024. Die Erwartungen für den Umsatz und den Gewinn je Aktie sind positiv. Der Gewinn je Aktie wird bei 1,84 USD erwartet und der Umsatz bei. Im selben Quartal des Vorjahrs lag der Gewinn je Aktie nur bei 1,44 USD und der Umsatz bei 74,6 […] (00)
vor 1 Stunde
 
Pekinger Erklärung von Fatah und Hamas
Peking/Tel Aviv (dpa) - Die rivalisierenden Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah haben […] (04)
Britische Top-Unternehmen fordern vollständige Digitalisierung des Aktienregisters
BP, Shell, BAE Systems und andere führende britische Unternehmen verstärken ihre Lobbyarbeit, […] (00)
Queens of the Stone Age
(BANG) - Josh Homme, der Queens of the Stone Age-Frontmann, hat verkündet, dass die Band nicht […] (00)
Wettboni verstehen Boni in verschiedensten Formen sind bei Sportwetten sehr verbreitet, […] (00)
Porsches Laderevolution: Schneller als Tanken?
Der Porsche Taycan, bekannt für seine Spitzenleistung und Luxusausstattung, durchbricht nun […] (03)
KiKA adaptiert Ute-Krause-Roman als Animationsserie
Das ZDF entführt die Zuschauer des KiKA in die DDR im Jahr 1985, denn am Sonntag, 8. September debütiert […] (00)
 
 
Suchbegriff