München (dpa) - Bei einem Verstoß gegen die wegen der Corona-Krise geltenden Ausgangsbeschränkungen droht in Bayern im Regelfall eine Geldbuße von 150 Euro. Wer unerlaubt ein Krankenhaus oder Pflegeheim betritt, muss mit einem Bußgeld von 500 Euro rechnen. Laden- oder Restaurantbesitzern, die ...

Kommentare

(11) naturschonen · 28. März um 12:37
@10 wieso gefällt dir denn der Vergleich nicht? Es gibt momentan völlig willkürliche Regeln, von denen man weder offiziell in Kenntnis gesetzt wird noch sind manche umsetzbar. Warum also soll man bestraft werden können, wenn man sich nicht daran hält? Rechtschreibregeln kannst du dagegen nachlesen, hälst dich aber trotzdem nicht dran und erwartest, dass das alle tolerieren?! Merkwürdig!
(10) Rufus2018 · 28. März um 12:30
@9 Was für ein Vergleich.
(9) naturschonen · 28. März um 12:26
@8 viele jucken auch die Rechtschreibregeln nicht, die der besseren Verständigung dienen, wie bestrafen wir die denn....?
(8) Rufus2018 · 28. März um 12:25
Richtig so. Viele Menschen juckt das nicht. Den ist nur mit Strafen beizukommen.
(7) naturschonen · 28. März um 12:24
Um das konsequent einhalten zu können müssten die Straßen umgebaut werden, wenn mich gleichzeitig ein Fahrradfahrer überholt und mir eine Person mit Hund entgegen kommt, dann müßt ich fliegen können, um den Mindestabstand einzuhalten, abgesehen davon muss ich erst mal informiert sein von den Bestimmungen
(6) Kluex · 28. März um 09:40
Gleich kontaktlos zahlen an Ort und Stelle
(5) Mehlwurmle · 27. März um 23:34
Bei den Bußgeldsätzen und dem Verhalten der Leute hier in meiner Region, könnte sich die Stadt durch dichte Kontrollen eine goldene Nase verdienen.
(4) ircrixx · 27. März um 20:11
Zweifellos richtig. Aber um all jenen zu helfen, die jetzt extrem klamm (hihi) sind, wäre doch ein Bonusgeldkatalog ebenso wichtig! 1x allein eine Stunde in den Park gehn = 10 Euro oder so ...
(3) sumsumsum · 27. März um 17:14
da kann man mal sehen wie schnell sowas geht aber für das abschaffen der zeitumstellung müssen im eu parlament erstmal ne mrd euro verdebatiert werden
(2) mesca · 27. März um 17:12
Noch ein Grund mehr, zuhause zu bleiben. Andererseits wird da ja nicht cash abkassiert
(1) Marc · 27. März um 17:10
Und das gegen Monatsende wo sich kaum noch einer was leisten kann ;)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News