Hamburg (dpa) - Seltene nautische Exponate aus der «Oevelgönner Seekiste» werden am Freitag (20. Mai) in Hamburg versteigert. Es handele sich um rund 40 Exponate aus der Privatsammlung des Hamburger Kapitäns Herbert Lührs im Auktionshaus Kendzia - und damit um ein bedeutendes Stück hamburgischer ...

Kommentare

(5) SirChris · 19. Mai um 22:57
In Island gibt es sogar ein Penismuseum.
(4) Hildejard · 19. Mai um 16:17
Währe schön, wenn der Erlös für den Umweltschutz eingesetzt wird.
(3) anddie · 18. Mai um 13:37
@1: Naja, der kommt nun mal aus einem Museum und wird vermutlich wieder in einem Museum landen. Glaube nicht, dass sich jemand so etwas privat zu legt. Ist übrigens nicht der einzige Walpenis, der irgendwo in nem Museum rumliegt. Münster hat auch einen in seinem Naturkundemuseum.
(2) ausiman1 · 18. Mai um 07:35
Vielleicht wird ja ein Teil des Gelderlöses an die Ukraine Hilfe gespendet.
(1) Moritzo · 18. Mai um 07:33
Sorry, gebt den Walpenis bitte eine ordentliche Seebestattung. Und jene, die es bei der Versteigerung auf den Wahlpenis abgesehen haben, sollten sich unverzüglich psychiatrisch untersuchen lassen. Auch die Veranstalter, die ihn bei der Versteigerung anbieten. Einfach nur abartig...
 
Suchbegriff

Diese Woche
30.06.2022(Heute)
29.06.2022(Gestern)
28.06.2022(Di)
27.06.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News