Köln (dpa) - Hansi Flicks Fazit war unter dem Strich negativ. «Die zweite Halbzeit war so, dass man eher ein bisschen verärgert ist», sagte der auch im Wortsinne verschnupfte Trainer des FC Bayern München nach dem 4: 1 (3: 0) beim 1. FC Köln. Zwar hatten die Bayern die Angriffe der Konkurrenz ...

Kommentare

(5) itguru · 17. Februar um 10:44
Ich hoffe die Kölner lassen sich ihren Karneval dadurch nicht vermiesen.
(4) ircrixx · 16. Februar um 20:53
Sie hätten auch zehn Eigentore schießen können, aber daran müssen sie wirklich noch arbeiten! Da klappt das Zusammenspiel zwischen Verteidigung und Torhüter überhaupt nicht.
(3) Shoppingqueen · 16. Februar um 19:52
Karnevalsverein....
(2) storabird · 16. Februar um 19:02
aber auch einige mehr kassieren können
(1) UweGernsheim · 16. Februar um 17:52
Glückwunsch den Bayern. War aber nicht schön für die Kölner in den ersten Minuten so überrannt worden zu sein.