New York (dts) - Der US-Telekommunikationskonzern Verizon trennt sich von seiner Mediensparte, zu der Marken wie Yahoo und AOL gehören. Man habe eine Einigung mit dem Private-Equity-Unternehmen Apollo Global Management erzielt, teilte Verizon am Montag mit. Die Verkaufssumme soll demnach fünf ...

Kommentare

(5) Pontius · 03. Mai um 18:21
Damit hätte Verizon ne Menge Minus eingefahren - haben sie beide nicht jeweils für knapp 5 Milliarden eingekauft?
(4) H3ir · 03. Mai um 16:49
@3 Du kannst dich ja mal telefonisch dort melden.
(3) ehrrol · 03. Mai um 16:22
Habe 2006 gekündigt und blöderweise meine E-Mails nicht umgestellt. Jahre später bemerkt dass man AOL E-Mail trotzdem nutzen kann, wenn man ein Passwort hat. Mein Passwort kenne ich leider nicht mehr. So geht ein lebenslanges Zeitschriften Abo (gewonnen bei einem Börsenspiel) weiter an die AOL E-Mailadresse.
(2) H3ir · 03. Mai um 14:43
AOL gibt es noch. Habe sogar ein Mail Konto dort. Ich kannte noch den AOL Browser :D
(1) HoloDoc · 03. Mai um 14:30
AOL gibt es noch? Wahnsinn ;) ... Habe ich zuletzt vor, k.a., 15 Jahren von gehört?
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.06.2021(Heute)
14.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News