News
 

Verhärtete Fronten im Iran

Demonstration für Ahmadinedschad
Eine Iranerin trägt ein Banner, auf dem Mahmud Ahmadinedschad und Ajatollah Khomeini zu sehen sind.
Hamburg/Teheran (dpa) - In der iranischen Hauptstadt Teheran hat sich am Samstag ein Selbstmordattentäter vor dem Mausoleum von Ajatollah Khomeini selbst getötet und zwei Menschen verletzt. Ob es einen Zusammenhang zu den Massenprotesten der Opposition nach den Präsidentenwahlen gibt, ist unklar. Im Konflikt um den Wahlausgang ist es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Das staatliche iranische Fernsehen berichtete, die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Wasserwerfer gegen die Anhänger des Oppositionsführers Mir Hussein Mussawi ein.
iran
21.06.2009 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.04.2018(Heute)
23.04.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen