Diese Zahl ist gewaltig: Jeden Tag werden auf dieser Erde geschätzte 15 Milliarden Zigaretten geraucht – und 10 Milliarden Stummel landen direkt in der Umwelt. Da die Filter angeblich ohnehin nicht ihren Zweck erfüllen, fordern Forscher nun im „British Medical Journal“, Filterzigaretten komplett zu ...

Kommentare

(19) Jewgenij · 10. November um 13:05
Die Kettenraucher wird man nicht davon abbringen mit dem Rauchen aufzuhören. Selbst wenn man Diagnose Lungenkrebs kriegt. Und wenn man sieht das drumherum bereits viele ausgedrückte Zigarettenfilter liegen dann werfen die auch ihre Zigarette 🚬 auf den Boden und nicht in den Mülleimer.
(18) Mehlwurmle · 10. November um 12:50
Die Zahl von einem Drittel, welche die Reste ordnungsgemäß über den Müll entsorgen würde ich nach eigener Beobachtung als deutlich zu hoch gegriffen einschätzen. Nahezu alle werfen das achtlos auf den Boden, selbst wenn in unmittelbarer Nähe ein Mülleimer steht. Und die paar wenigen, die wenigstens den guten Vorsatz haben und das im Müll entsorgen, achten oftmals nicht darauf, dass die Zigarette wirklich aus ist und setzen so den Mülleimer in Brand. Schon oft genug erlebt.
(17) gabrielefink · 10. November um 10:42
Mülleimer und Aschenbecher stehen bei Lidl im Eingangsbereich. Aber vielen ist der Weg dahin einfach zu weit.
(16) itguru · 10. November um 10:34
Auf unserm Lidl-Parkplatz hat man alle Papierkörbe entfernt. Wohin jetzt mit den Kippen, aber auch mit Abfällen? Es landet alles in unbenutzten Einkaufswagen. Die Kippen natürlich auf der Parkplatzfläche.
(15) Grizzlybaer · 10. November um 10:23
@12 Was nutzen denn jede Menge Mülleimer, wenn die nicht benutzt werden. Schau dich doch mal um. Da werden Kippen aus dem fahrenden Auto geworfen, bevor einer in den Bus einsteigt wirft er die Kippe schnell unter den Bus und so weiter! Hört doch endlich auf alles am Geld auszumachen. Die Tabaksteuer reicht bei weitem nicht aus!
(14) thrasea · 10. November um 10:21
@12 Als ob das helfen würde. Schau dich zum Beispiel auf Kinderspielplätzen um - da herrscht Rauchverbot, es gibt genug Mülleimer, und trotzdem liegen jede Menge Kippen rum.
(13) flapper · 10. November um 10:17
@12 das sind mehrere Milliarden die dem Bund zufließen - das hilft der Gemeinde, die entsprechende Mülleimer aufstellen aber nicht
(12) Ronald45 · 10. November um 10:10
Wieviel Geld nimmt den der Staat durch die Tabaksteuer ein? Und ist es dann nicht möglich entsprechende Behältnisse in ausreichender Anzahl anzuschaffen und aufzustellen, um diese Kippen ordentlich zu entsorgen? Reicht dafür das eingenommene Geld nicht? Diese " Forscher" sollten ihr Wissen und ihre Zeit lieber dazu benutzen, wie man diese Stoffe umweltfreundlich entsorgt. Mit verbieten löst man kein Problem man verlagert es nur,
(11) ircrixx · 10. November um 09:44
@6: Bei "Stummala" bin ich hellhörig geworden und siehe da: a Langwasserla :-)
(10) gabrielefink · 10. November um 09:42
@5 Mein australischer Kumpel hat mir gezeigt, man kann die Kippe auch ausdrücken, in die Zigarettenschachtel packen und zuhause entsorgen. ;o) EDIT: Übrigens, in Australien haben sie hohe Strafen, da lag nicht ein Stummel auf dem Boden!
(9) Grizzlybaer · 10. November um 09:41
@4 Wollen will es keiner, aber viele hält es nicht davon ab, die Umwelt zu verschmutzen! @5 Wenn man nicht rauchen soll, warum tut man es dann?
(8) ircrixx · 10. November um 09:41
Kokolores! Das Einzige, was wirklich langfristig hilft, ist das Verbieten von Menschen.
(7) gabrielefink · 10. November um 09:40
Diese Fakten schafft man auch nicht aus der Welt indem man einfach nur Minus klickt, da muss man sein Verhalten ändern! ;o)
(6) hardcorebiber · 10. November um 09:40
@1: In vielen Ländern stehen horrende Strafen auf das Wegschnippen von Kippen (und das Wegwerfen von anderen Abfällen) in die Umgebung. Dafür gibt es da auch reichlich Mülleimer. Zumindest in Innenstädten könnte man sowas ruhig bei uns auch sanktionieren. Vielleicht auch nur mit 3-5€ ... da würden sich die Meisten dann sicher überlegen, ihre Stummala nicht 5 Schritt neben dem Eimer fallen zu lassen.... ;-)
(5) flapper · 10. November um 09:39
bei uns am Bahnhof stellt die Stadt keine Aschenbecher auf - weil man soll da nicht rauchen - also landet die Kippe in der Landschaft
(4) gabrielefink · 10. November um 09:33
Grundsätzlich sollte man nicht vergessen: Alles was du in die Natur wirfst, landet früher oder später auf deinem Teller, in deinem Getränk oder an deinem Lieblings-Badestrand! Das will ja keiner!
(3) flapper · 10. November um 09:32
Gauloises Blondes wenn ich richtig geschaut habe
(2) gabrielefink · 10. November um 09:31
Ich habe kürzlich eine Dokumentation gesehen, da haben sie ein paar gebrauchte Zigarettenfilter in ein Fischaquarium geworfen. Die Fische waren binnen Minuten am Ende. Die weggeworfenen Kippen landen in der Kanalisation. Da man die Giftstoffe in der Kläranlage nicht ausfiltern kann, landen sie in unseren Flüssen und im Trinkwasser.
(1) Grizzlybaer · 10. November um 09:25
Das Verbot muss dann aber "Welt weit" gelten. Ansonsten ist es wertlos. Wichtiger wäre, wenn wir erkennen würden, dass manche Dinge unsere Erde schaden und wir freiwillig darauf verzichten!