Berlin (dts) - Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft beklagt nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern eine fehlende Perspektive. "Es ist völlig inakzeptabel, dass ein weiteres Mal versäumt wurde, den Veranstaltern eine Perspektive zu geben, unter welchen Bedingungen Veranstaltungen ...

Kommentare

(7) LordRoscommon · 05. März um 11:54
@6: Klar sind Wacken oder Rock am Ring Extrembeispiele. Darum hatte ich unser örtliches Festival mit erwähnt, wo es um "nur" 2 - 3.000 Besucher geht. Wir selbst hatten am Ende des letzten Sommers angefangen, mit Abstand zu arbeiten, aber das geht nicht immer, schon gar nicht, wenn Veranstaltungen kommerziell sein sollen.
(6) anddie · 05. März um 11:11
@4: Es muss ja nicht gleich Wacken sein. Auch kleinere Veranstaltungen die üblicherweise vielleicht. 500-1000 Teilnehmer haben, können unter die Rubrik "Vollauslastung" fallen. Kontaktdaten können da auch schon vorher erfasst werden, ebenso ob jemand geimpft ist. Der Schnelltest mit einer passenden Erklärung, dass es auch wirklich der eigene ist, wird dann vorher daheim gemacht und nur noch das Ergebnis am Eingang geprüft. Und es gab auch im Sommer andere Hygienekonzepte, die funktionierten.
(5) blinderhuhn · 05. März um 01:52
Vollauslastung der Testkapazitäten? Wenn das man gut geht...
(4) LordRoscommon · 05. März um 01:43
"Auch Veranstaltungen mit Vollauslastung wären so durchaus möglich" - das nenne ich mal gesundes Gottvertrauen. Ok, das "gesundes" nehme ich zurück. Wer von den üblichen 75.000 Wacken-Besuchern ist denn bis Anfang August geimpft? 75.000 Schnelltests beim Einlass? Unser örtliches Open Air Rockfestival, das eine Woche vor Wacken stattfndet, ist jetzt schon das zweite Jahr in Folge vorsorglich abgesagt.
(3) Stiltskin · 05. März um 01:35
@2; Das ist kein realer User, das dürfte vielmehr ein Spambot sein, der diese "Mitteilung" bei sämtlichen Newsmeldungen automatisiert eingesetzt hat. Ich hoffe, dass Klamm diesen Vogel schnell sperrt.
(2) longdick · 05. März um 01:28
@1: Hat sich der jüngere Bruder umoperieren lassen, oder seit wann ist er eine "Sie"?
 
Diese Woche
19.04.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News