Rom (dpa) - Der Vatikan hat nach dem verlustreichen Kauf einer Luxusimmobilie in London einen Prozess gegen neun Männer und eine Frau eröffnet. Das Verfahren startete am Dienstagmorgen in einem Saal in den vatikanischen Museen. Erstmals sitzt auch ein Kardinal auf der Anklagebank. Die Beschuldigten ...

Kommentare

(6) Starklicker · 28. Juli um 17:49
kirche war und bleibt schon immer scheinheilig und korupt...
(5) Angelserenader · 27. Juli um 22:47
Die Kirche war noch nie ganz sauber
(4) Pomponius · 27. Juli um 21:16
Zur Auflockerung: <link>
(3) flowII · 27. Juli um 19:24
Den beschuldigten einfach auf den Scheiterhaufen stellen. Hat doch früher auch hervorragend geklappt
(2) satta · 27. Juli um 19:23
Sehr gut, vielleicht besinnt sich diese Kirche so endlich mal wieder auf ihr Kerngeschäft.
(1) thatsme · 27. Juli um 19:01
Die Kirche ist wohl auch ein Wirtschaftsunternehmen, die sollten besser mehr auf soziale Projekte setzen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.09.2021(Heute)
20.09.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News