New York (dpa)? Die Zahl der Erkrankungen nach dem Gebrauch von E-Zigaretten steigt in den USA weiter an. Bei 530 Menschen seien Verletzungen an der Lunge aufgetreten, teilt die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Zuvor war von rund 450 möglichen Erkrankungen in 33 Bundesstaaten die Rede gewesen. Sechs ...

Kommentare

(7) smufti · 20. September um 09:40
@6: lies mal die links, hab das vorher auch nicht gewusst....ist ganz interessant.....
(6) Sonnenwende · 20. September um 09:29
Dass da THC mitspielt, ist mir auch völlig neu. Bisher beschränkt sich meine Information darauf, dass bestimmte Liquide gefährlicher sind als andere.
(5) Marc · 20. September um 09:24
@4 Jaja...das böse Internet 🤣🤣🤣
(4) smufti · 20. September um 09:10
@3: krass, danke, das hab ich nicht mitbekommen....beim suchen im internet kamen nur anleitungen für thc haltige liquids....
(3) Marc · 20. September um 08:58
@2 es stand in einer News hier, dass die Todesfälle dies wohl gemeinsam haben, dass die Liquids mit Cannabinoiden angereichert waren: <link> <link>
(2) smufti · 20. September um 08:15
@1: Wo hast du denn diese Info her?? Das würd mich echt interessieren, ich denke es geht um E-Zigaretten.....da ist doch kein "cannabinoider Wirkstoff" drin?? Oder bin ich falsch informiert??
(1) Marc · 20. September um 00:28
Ich denke das läge an einem cannabinoiden Wirkstoff?!