Washington (dpa) - Die US-Regierung richtet den Gipfel der sieben großen Industriestaaten (G7) im kommenden Jahr in einem Hotel von Präsident Donald Trump aus. Das G7-Treffen solle vom 10. bis 12. Juni im Trump National Doral in Miami stattfinden, gab der Stabschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, ...

Kommentare

(13) Jewgenij · 18. Oktober um 10:30
Das kann kaum einer toppen.
(12) Gommes · 18. Oktober um 07:19
das unternehmen gehört doch seinem sohn gut für die familie
(11) LordRoscommon · 17. Oktober um 23:44
Korruption in Reinform. Dagegen ist Putin ein Waisenknabe.
(10) B-Ost · 17. Oktober um 23:20
Hauptsache der G7-Gipfel findet nicht in Deutschland statt,
(9) ehrrol · 17. Oktober um 22:50
Mit Steuergelder lässt sich das machen und wenn man Präsident ist, kann man mit dem eigenen Einkommen nicht auskommen, da muss man sich alles was geht an Aufträgen selbst zuschieben. Seine Raffgier zeigt er nun erst richtig
(8) Pontius · 17. Oktober um 22:28
@5 Das wäre wirklich extrem komisch xD
(7) CYBERMAN2003 · 17. Oktober um 22:26
Lach Donni wird vom Präsi zum Caddy Degradiert.
(6) Todt · 17. Oktober um 22:15
Na das hat ja ein Geschmäckle - na mal sehen ob das nach der Amtsenthebung nicht nich geändert wird.
(5) bleifrau · 17. Oktober um 21:56
Lustig wäre doch auch, wenn zu dem Zeitpunkt das Trumpelstilzchen gar nicht mehr Chef WÄRE! Muss dann auf die Schnelle eine Alternative her?
(4) CYBERMAN2003 · 17. Oktober um 21:33
Ernsthaft? Wir Laden den G7 Comedyclub zum Oberterroristen Doni Trump ins Golfhotel ein. Was nen Witz echt.
(3) setto · 17. Oktober um 21:05
@2 was glaubst warum er seine Steuerklärungen nicht rausrückt
(2) Pontius · 17. Oktober um 21:00
643 Zimmer für 7 Staatschefs. Ist die Auslastung in Trumps Hotel so schlecht?
(1) Marc · 17. Oktober um 20:51
Ob die USA das wollen, bezweifle ich...das will wohl eher Trump.
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News