Software

USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky

21. Juni 2024, 18:13 Uhr · Quelle: dpa
Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa
Das russische IT-Unternehmen Kaspersky, einst ein international respektierter Spezialist für PC-Sicherheit, hat schon seit Jahren einen schweren Stand im Westen.
Kaspersky hatte einst international einen guten Ruf beim Virenschutz. Doch die Sorge, das Programm könnte ein Einfallstor für russische Geheimdienste sein, führt nun zum Aus in den USA.

Washington (dpa) - Die US-Regierung verbietet die russische Virenschutzsoftware Kaspersky. Eine ausführliche Untersuchung habe ergeben, dass dies der einzige Weg sei, Bedenken in Bezug auf die nationale Sicherheit auszuräumen, teilte eine Unterbehörde des US-Handelsministeriums mit. Kaspersky bestreitet die Vorwürfe und will sich wehren.

Das Bundesinnenministerium hielt sich zu einem möglichen Verbot in Deutschland bedeckt. Der Frage, ob ein Verbot geplant sei, wich eine Sprecherin vor Journalisten in Berlin aus. Über künftige Entscheidungen berichte man nicht, sagte sie. Die Entscheidung der USA habe man zur Kenntnis genommen, kommentiere diese aber nicht.

Die Sprecherin verwies darauf, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bereits im März 2022 eine Warnung vor Kaspersky-Software ausgesprochen habe. Ein Sprecher der EU-Kommission wollte den Schritt der USA ebenfalls nicht kommentieren. Jedes Land müsse das für sich entscheiden, hieß es in Brüssel.

Verkaufsverbot in den USA ab 20. Juli

In den USA wird der Verkauf von Kaspersky-Software an Unternehmen und Verbraucher vom 20. Juli an untersagt. Ab dem 29. September darf Kaspersky auch keine Updates mehr einspielen - damit würde die Software weitgehend nutzlos gegen neu dazukommende Bedrohungen. Ab dann ist auch der Weiterverkauf verboten. Die Übergangsfrist solle Kunden die Zeit geben, zu anderen Anbietern zu wechseln, erläuterte das Büro für Industrie und Sicherheit.

Grund für das Verbot sind demnach die Cyberangriffs-Fähigkeiten der russischen Regierung und deren Möglichkeiten, Aktivitäten von Kaspersky zu beeinflussen. Software der Firma sei in der Lage, Informationen von US-Unternehmen und Bürgern zu sammeln, die von der russischen Regierung missbraucht werden könnten, warnte die Behörde. Verbraucher und Unternehmen drohen aber keine Strafen, wenn sie Kaspersky-Software weiternutzen.

Das US-Finanzministerium verhängte zudem Sanktionen gegen zwölf Top-Manager der Firma - allerdings nicht gegen Gründer und Chef Eugene Kaspersky oder das Unternehmen selbst.

Kaspersky kündigt rechtliche Schritte an

Kaspersky kündigte in einer ersten Reaktion ein rechtliches Vorgehen zum Schutz des Geschäfts an. Man gehe davon aus, dass die Entscheidung «auf Basis des aktuellen geopolitischen Klimas und theoretischer Besorgnis» getroffen worden sei - und nicht aufgrund einer Analyse der Software und Dienste der Firma. «Kaspersky betreibt keine Aktivitäten, die die nationale Sicherheit der USA bedrohen», hieß es in einer Stellungnahme auf der Online-Plattform X.

Kaspersky, einst ein auch international respektierter Spezialist für PC-Sicherheit, hat schon seit Jahren einen schweren Stand im Westen. In Deutschland warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor dem Einsatz der Software. In den USA ist bereits seit 2017 die Installation auf Behördengeräten verboten.

Als ein Auslöser dafür gilt eine Episode, bei der mutmaßliche Spionage-Software des US-Geheimdiensts NSA in die Hände von Kaspersky geraten war. Die Firma erklärte damals, der Quellcode sei als eine bisher unbekannte Variante von Schadsoftware auf einem PC entdeckt und zur Analyse auf einen Kaspersky-Server geladen worden.

US-Medienberichten zufolge hatte ein Mitarbeiter des US-Abhördienstes die geheime Software regelwidrig auf seinen privaten Computer geladen, auf dem Kasperskys Antiviren-Software lief. Das Unternehmen versicherte, die Dateien seien gelöscht worden, nachdem ein Analyst Firmenchef Eugene Kaspersky über den Fund informiert hatte. Man habe sie mit niemandem geteilt. In den USA geht man jedoch davon aus, dass die NSA-Werkzeuge beim russischen Geheimdienst landeten.

Das «Wall Street Journal» schrieb damals unter Berufung auf amerikanische Behördenkreise, Kaspersky-Software habe gezielt nach Begriffen wie «Top Secret» sowie nach Namen geheimer US-Programme gesucht.

Das BSI warnte vor dem Einsatz vor Kaspersky-Software im März 2022 im Zusammenhang mit dem russischen Überfall auf die Ukraine. Ein russischer IT-Hersteller könne in einer solchen Situation entweder selbst offensive Operationen durchführen oder womöglich auch ohne seine Kenntnis als Werkzeug für Cyberangriffe missbraucht werden, argumentierte die Behörde. Kaspersky konterte auch damals, die Warnung sei politisch motiviert.

Wirtschaft / Computer / Internet / Regierung / Software / Kaspersky / Virus / Anti-Viren / USA / Russland
21.06.2024 · 18:13 Uhr
[1 Kommentar]
MicroStrategy zieht nach: Aktiensplit folgt Branchentrend
Welle der Aktiensplits rollt durch die Tech-Industrie Die Ankündigung von MicroStrategy, einen Aktiensplit im Verhältnis 1: 10 durchzuführen, markiert den neuesten Zug in einer Serie ähnlicher Züge von führenden Tech-Unternehmen. Quelle: Eulerpool Dieser Schritt, der auf eine signifikante Kurssteigerung der Aktie folgt, zielt darauf ab, die Aktie optisch günstiger und somit attraktiver für […] (00)
vor 5 Stunden
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens
Vilshofen (dpa) - Ein Autofahrer hat in Niederbayern auf der Flucht vor der Polizei sechs Passanten mit seinem Wagen erfasst und teilweise schwer verletzt. Bei den Verletzten handelte es sich um Besucher des Festes «Donau in Flammen» in Vilshofen (Landkreis Passau), wie ein Polizeisprecher sagte. Der 24-jährige Georgier war demnach auf die Teilnehmer der Veranstaltung zugefahren, als er mit seinem […] (00)
vor 26 Minuten
Faithless
(BANG) - Faithless haben ihr achtes Studioalbum 'Champion Sound' angekündigt. Nachdem die Musiker im vergangenen Monat mit einem Headliner-Set in der The Glade Area beim Glastonbury-Musikfestival begeisterten, das zu ihren ersten Live-Shows seit acht Jahren gehörte, und seit dem Verlust des Leadsängers Maxi Jazz im Jahr 2022, sind Sister Bliss und Rollo mit dem House-Song 'Find A Way' in […] (00)
Freitag um 17:00
Review: Philips OneBlade Pro 360: Der Alleskönner für eine perfekte Rasur
Für viele Männer ist ein gepflegter Bart Ausdruck von Stil und Persönlichkeit. Der Philips OneBlade Pro 360 ist ein innovativer Rasierapparat, der speziell entwickelt wurde, um die Pflege des Bartes zu erleichtern. Mit modernster Technologie und durchdachten Funktionen verspricht dieses Gerät eine präzise und komfortable Rasur. Wir haben den OneBlade Pro 360 umfassend getestet und sind von seiner […] (00)
vor 9 Stunden
Die Sims 4 zeigt Features des Verliebt-Erweiterungspacks im neuen Trailer
EA und Maxis präsentieren einen neuen Trailer für das Die Sims 4 Verliebt-Erweiterungspack, das am 25. Juli für PC über EA app, Mac über Origin, Epic Games Store und Steam, PlayStation5, PlayStation4, Xbox Series X|S und Xbox One erscheint. Der offizielle Gameplay-Trailer zeigt die Features des romantischen Erweiterungspacks und kann hier angesehen werden: Das neue Video wirft einen […] (00)
vor 19 Stunden
Neuer Trailer für «Time Bandits»
Der Trailer zur neuen Comedyserie Time Bandits ist nun verfügbar. Die erste Fernsehadaption des gleichnamigen Kult-Fantasy-Abenteuers von Terry Gilliam aus dem Jahr 1981 wurde von Jemaine Clement («Flight of the Conchords»), Iain Morris («The Inbetweeners») und Taika Waititi («Jojo Rabbit») für das Fernsehen entwickelt und von Paramount Television Studios, AC Studios von Anonymous Content sowie MRC für Apple TV+ produziert. Die Handlung der […] (00)
vor 14 Stunden
Deutschland - Niederlande
Hamburg (dpa) - Die Olympia-Form der deutschen Basketballer wird immer besser. Zwei Wochen vor dem Auftaktspiel bei den Sommerspielen gegen Japan setzte sich der Weltmeister vor 10.713 Zuschauern in Hamburg mit 95: 50 (49: 20) gegen die Niederlande durch. Über weite Strecken sorgte das Team von Bundestrainer Gordon Herbert in der Barclays Arena für Begeisterungsstürme, die Gäste waren allerdings […] (00)
vor 5 Stunden
Wenn die Klimaerwärmung in die Dachwohnung kommt
Koblenz-Rauental, 13.07.2024 (lifePR) - Im Urlaub werden tropische Nächte meist als ganz romantisch empfunden. In der Dachwohnung zuhause werden aus tropischen Nächten aber meist schlaflose Nächte. Schlaflose Nächte drohen allerdings auch, wenn nach dem Winter die Heizkostenabrechnung kommt. Die Ursache dafür könnte in der nicht (mehr) zeit- und klimagerechten Wärmedämmung im Dachbereich zu finden […] (02)
vor 19 Stunden
 
Zuschauertribüne für die Schwimmwettbewerbe an der Seine (Archiv)
Paris - Als Beweis dafür, dass die Wasserqualität der Seine für die geplanten Schwimmwettkämpfe […] (03)
M.U.T.E Protocol 3: Rainbow Six Siege Event wartet mit dem Spielmodus Wettrüsten auf
Das zeitlich begrenzte Event läuft bis zum 31. Juli und lässt die Spielenden im Modus […] (00)
Wimbledon 2024
London (dpa) - Zärtlich küsst Barbora Krejcikova die prestigeträchtige Wimbledon-Trophäe. In […] (02)
Bill Belichick geht zu «Inside the NFL»
Wenn am 30. August 2024 um 22.00 Uhr die zweite Inside the NFL -Staffel bei The CW läuft, wird auch der […] (00)
Ninja präsentiert eine Kühlbox der Extraklasse
Ob für einen Ausflug in den Park, einen Tag am Strand, beim Camping oder beim Grillen – wer in […] (00)
Axel Springer plant Aufspaltung: Medien- und Digitale-Kleinanzeigen-Geschäft getrennt
Axel Springer, eines der führenden Medienunternehmen Europas, steht vor einer bedeutenden […] (00)
 
 
Suchbegriff