London (dpa) - Im Rechtsstreit um Julian Assange haben die USA erneut die Auslieferung des Wikileaks-Gründers gefordert. Der Anwalt der Vereinigten Staaten, James Lewis, argumentierte am Mittwoch vor dem Londoner High Court, die bisherige Entscheidung der britischen Justiz sei aufgrund falscher ...

Kommentare

(6) wimola · 28. Oktober um 05:01
@1) Ja es reicht. Lasst ihn in Ruhe. - Ich fürchte allerdings, das wird nicht passieren. Eine Auslieferung halte ich (leider) durchaus für möglich.
(5) der_schwule · 27. Oktober um 17:52
Und ich fordere von der USA :1. Massive Beteiligung zur Bekämpfung des Klimawandels 2. D. T. Hintermänner für Stürmung des Kapitols zur Rechenschaft ziehen. 3. Aufhören, sich ständig überall einzumischen und Krieg zu schaffen. 4. Aufhebung des Bann gegen Huawei. 5. Assange in Ruhe zu lassen. 6. Reise Verbot für alle US Amerikaner 7. Export Verbot für sämtliche Produkte aus den USA 8. Waffenlobby härter bestrafen. 9. Schaffung eines Sozialwesens a la Deutschland 10. Todesstrafe überarbeiten
(4) Mf87600 · 27. Oktober um 17:39
die Wollen ihn die bekommen ihn... Wetten ??... auch in Australien würde er einfach verschwinden ... und dann ganz zufällig in den USA oder CUBA landen das geht noch bis zu seinem TOD so....
(3) knueppel · 27. Oktober um 15:44
Eine Auslieferung in die USA wäre bodenlos, aber würde mich kaum überraschen.
(2) ChrisuAlex · 27. Oktober um 13:44
es sollte jetzt mal gut sein
(1) itguru · 27. Oktober um 13:29
Man sollte ihn langsam einfach mal in Ruhe lassen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
08.12.2021(Heute)
07.12.2021(Gestern)
06.12.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News