US-Strafzölle auf weitere Stahl- und Aluminium-Produkte

Washington (dpa) - Die USA haben ihre Strafzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe aus aller Welt ausgeweitet. Seit Mitternacht sind Sonderabgaben auf Produkte wie Stahlnägel, Heftklammern, Draht und Kabel in Kraft. Von den neuen Zöllen sind Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, Mexiko und Südkorea ausgenommen, von den Abgaben auf Aluminium-Erzeugnisse Argentinien, Australien, Kanada und Mexiko. US-Präsident Donald Trumps tört sich daran, dass die Handelsbilanz der USA seit Jahren im Minus ist.

Welthandel / USA / International
08.02.2020 · 07:48 Uhr
[2 Kommentare]
 

47-Jähriger nach Nizza-Angriff festgenommen

Nizza nach der Messerattacke
Nizza (dpa) - Nach dem mutmaßlich terroristischen Messerangriff in Nizza mit drei Toten haben Ermittler […] (27)

Apple iPhone 12 Pro Produktion wegen starker Nachfrage erhöht

Nach einem neuen Bericht der Digitimes erhöht Apple die Produktion des Apple iPhone 12 Pro wegen einer […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News