US-Sender The CW denkt über neue Kung Fu-Serie nach

Ein Pilot für ein Reboot ist in der Mache. Auch die Serie The Republic of Sarah könnte ins Sender-Line-Up der Saison 20/21 kommen.

Der amerikanische Broadcaster The CW schraubt eifrig an seinem Line-Up für die kommende TV-Saison. Erst kürzlich verlängerte er zahlreiche aktuelle Serien, darunter auch Riverdale und Dynasty. Hinter den Kulissen wird zudem zur Zeit an einer Neuauflage der Serie Walker, Texas Ranger geschraubt. Jetzt wurden zwei weitere Pilot-Aufträge erteilt. So denkt man bei The CW über eine neue Kung Fu-Serie nach. In der neuen Version veranlasst eine Viertellebenskrise eine junge chinesisch-amerikanische Frau, das College zu verlassen und sich auf eine lebensverändernde Reise in ein isoliertes Kloster in China zu begeben. Doch als sie zurückkehrt, um ihre Heimatstadt von Verbrechen und Korruption heimgesucht zu finden, setzt sie ihre Kampfkunstfähigkeiten und die Werte der Shaolin ein, um ihre Gemeinschaft zu schützen und Kriminelle vor Gericht zu bringen, während sie nach dem Mörder ihres Shaolin-Mentors sucht, der sie jetzt ins Visier nimmt.

Einst war das Projekt mal für FOX in Entwicklung, wurde dort aber fallen gelassen. Hinter den Kulissen ist Greg Berlanti, der schon etliche andere CW-Serien verantwortet, tätig. Die Ursprungsserie lief übrigens drei Staffeln lang beim US-Sender ABC. Auch The Republic of Sarah ist keine originale CW-Entwicklung, sondern war schon einmal bei CBS im Gespräch.

In der Serie nutzt die rebellische High School-Lehrerin Sarah Cooper ein obskures kartographisches Schlupfloch, um ihre Unabhängigkeit von den USA zu erklären, als sie mit der Zerstörung ihrer Stadt durch ein gieriges Bergbauunternehmen konfrontiert wird. Nun muss Sarah eine junge Gruppe von Außenseitern anführen, die versuchen, ihr eigenes Land von Grund auf neu zu gründen. Jeffrey Paul King bleibt weiterhin als Autor und ausführender Produzent tätig, ebenso wie die ausführenden Produzenten Marc Web über Black Lamb und Jeff Grosvenor und Leo Pearlman von Fulwell 73. Mark Martin von Black Lamb wird ebenfalls als ausführender Produzent fungieren.
News / US-Fernsehen
31.01.2020 · 05:54 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News