Washington/London/Gibraltar (dpa) - Der Streit um den mit iranischem Öl beladenen Supertanker «Grace 1» nimmt wieder an Schärfe zu. Ein US-Bundesgericht in Washington hat die Beschlagnahmung des vor Gibraltar liegenden Schiffes verfügt. Das Justizministerium begründete das am Freitag (Ortszeit) in ...

Kommentare

(13) CYBERMAN2003 · 19. August um 07:14
Na Hoffe Mal nicht Deutschland . Obwohl wir schenken ihm die Merkel
(12) Todt · 18. August um 22:08
Vielleicht kauft er ja Gibraltar
(11) UweGernsheim · 18. August um 21:49
jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wird Trump Gibraltar, weil es sich nicht an einen amerikanischen Gerichtsbeschluss gehalten hat, mit Saktionen belegen???
(10) CYBERMAN2003 · 18. August um 09:20
Doni T mag nur Doni T Lach....
(9) Krooni · 17. August um 20:19
aufmerksam lesen ist das Stichwort ...
(8) flowII · 17. August um 19:31
@7 ja .. aber was wird denn passieren.. hast du nie globale kriegspiele am computer gespielt. wenn der iran bedroht wird, dann kannste dir in haifa die ohren zuhalten wie du willst. iron dorme wird dich nicht mehr schuetzen. dann gibs kloppe aus allen himmelsrichtungen auf israel. ich glaub selbst die russen machen da dann auch noch mit aus dem meer
(7) Mafalda · 17. August um 19:24
@3 liest du auch die Artikel ehe du kommentierst?
(6) Marc · 17. August um 19:19
Tja, die USA denken wohl per Gerichtsbeschluss über ein in Gibraltar befindliches Schiff verfügen zu dürfen...
(5) Krooni · 17. August um 19:19
wo soll das hinführen
(4) flapper · 17. August um 17:48
die Amies sollten sich da raus halten - ist Sache der EU
(3) flowII · 17. August um 12:46
die usa wollen unbediengt den krieg .. warum hassen sie israel so, das sie dessen ausloeschung moechten?!