Neue Hiobsbotschaft für Nutzer von E-Zigaretten: Nachdem Forscher der University of California, Riverside bereits davor gewarnt haben, dass der tückische Dampf Gehirnzellen schädigt, schlägt jetzt der Mediziner Loren Wold von der Ohio State University (OSU) in Columbus Alarm. Der Dampf schädigt auch ...

Kommentare

(7) Mehlwurmle · 12. November um 10:22
Von Zigaretten hat man früher auch lange Zeit behauptet, dass die ja nichts machen. Für die E-Zigaretten gibt es einfach noch keine Langfrist-Daten, um das Risiko adäquat einschätzen zu können.
(6) Marc · 11. November um 18:56
@4 aber abhängig wird man dann nicht ;)
(5) TheDark6 · 11. November um 18:52
@1:Dampfen hat mit Rauchen überhaupt nichts zu tun. Dieser Bericht ist einfach nur plumpes Wiedergeben von völlig haltlosen und mehrfach wiederlegten Behauptungen. Man / frau achte auf die Formulierungen "könnte, steht im Verdacht, deutet darauf hin". Aber in der Überschrift wird suggeriert, dass es bewiesene Tatsachen sind. Dampfen ist nicht unschädlich, aber um ein Vielfaches weniger schädlich als Rauchen und damit für jede*n Raucher*in die "gesündere" Alternative. @2 Lasterlos&"Gutmensch"?
(4) LordRoscommon · 11. November um 18:49
Das liegt doch nicht an den E-Zigaretten sondern an den KLiquids und deren Inhaltsstoffen. Da scheint mir in den USA ein ganzer Haufen Mist auf dem Markt zu sein. @3: Nikotin ist beim Rauchen das geringste Übel. In Tabak, der zur Produktion von Zigaretten verwendet wird, findet sich viel Schlimmeres, wie z. B. Teer und Blausäure.
(3) Marc · 11. November um 18:44
Ich denke es ist (allein dadurch, dass man auch nikotinfrei dampfen kann) gesünder als Zigarettenrauch.
(2) dicker36 · 11. November um 18:35
Sorry, wer so ein Ding benutzt hat schon ein geschädigtes Gehirn, da geht nicht mehr viel kaputt.
(1) Friedrich1953 · 11. November um 18:23
Es bleibt dabei: Rauchen ist ungesund!
 
Diese Woche
05.12.2019(Heute)
04.12.2019(Gestern)
03.12.2019(Di)
02.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News