US-Börsen verlieren rund vier Prozent - Wochenplus trotzdem stark

New York (dts) - Die wichtigsten US-Börsen haben am Freitag rund vier Prozent nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.636,78 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 4,06 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.530 Punkten im Minus gewesen (-3,64 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.585 Punkten (-3,94 Prozent).

Nachdem der Dow letzte Woche satte 17 Prozent verloren hatte, konnte in dieser Woche trotz der Kursverluste am letzten Handelstag ein Plus von 13 Prozent gerettet werden - den angekündigten staatlichen Hilfsprogrammen zum Dank. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1121 US-Dollar (+0,75 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich etwas schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.621,66 US-Dollar gezahlt (-0,45 Prozent). Das entspricht einem Preis von 46,88 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
27.03.2020 · 21:14 Uhr
[3 Kommentare]
 

US-Wissenschaftler: Mehr als 100.000 Corona-Tote in den USA

Friedhof
Washington (dpa) - Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in den USA Angaben von Wissenschaftlern zufolge […] (01)

FAR CRY 5 – Nutze das kostenlose Wochenende auf Uplay!

Far Cry 5 wird am Wochenende vom 29. Mai, 15.00 Uhr MESZ bis zum 31. Mai 18.00 Uhr MESZ kostenlos auf […] (00)
 
 
Diese Woche
28.05.2020(Heute)
27.05.2020(Gestern)
26.05.2020(Di)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News