US-Börsen uneinheitlich - Sorge um Fed-Anleihenkäufe

New York (dts) - Die US-Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.377,81 Punkten berechnet, quasi unverändert im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.360 Punkten 0,30 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 14.570 Punkten 0,73 Prozent stärker.

Marktbeobachtern zufolge befürchten die Anleger eine baldige Straffung der Fed-Einkaufspolitik bei Anleihen und halten sich an den Märkten zurück. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend stärker. Ein Euro kostete 1,1593 US-Dollar (+0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8626 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte deutlich profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.792 US-Dollar gezahlt (+1,8 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,70 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
13.10.2021 · 22:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung zuhause
Abdullah Hamduk
Khartum (dpa) - Der bei einem Militärputsch im Sudan entmachtete Ministerpräsident Abdullah Hamduk ist […] (01)
Das Amazon Trade-In-Programm für Mobiltelefone und Videospielkonsolen
pixabay.com ©Clker-Free-Vector-Images (Creative Commons CC0) Das Trade-In Programm von Amazon […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News