US-Börsen uneinheitlich - Euro schwächer

New York (dts) - Die US-Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.119,61 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,65 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.110 Punkten im Minus gewesen (-0,37 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 9.980 Punkten (+0,33 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1234 US-Dollar (-0,25 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.728,61 US-Dollar gezahlt (+0,05 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,47 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
17.06.2020 · 22:05 Uhr
[0 Kommentare]
 

2020 mehr Menschen denn je auf der Flucht

Migranten
Genf (dpa) - Ungeachtet der Corona-Pandemie sind im vergangenen Jahr weltweit so viele Menschen auf der […] (00)

VOX gibt den Hitwissern eine neue Chance

Anfang Dezember lief von Die Hitwisser die erste Folge. Nach über einem halben Jahr präsentiert VOX dem […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News