US-Börsen legen deutlich zu - Dow knackt erstmals 30.000 Punkte

New York (dts) - Die US-Börsen haben am Dienstag deutlich zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 30.046,24 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,54 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.635 Punkten im Plus gewesen (+1,54 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 12.070 Punkten (+1,39 Prozent).

Marktbeobachtern zufolge zeigten sich die Anleger erfreut darüber, dass US-Präsident Donald Trump wohl die Machtübergabe an Joe Biden vorbereitet und seine Wahlniederlage allmählich einzugestehen scheint. Zudem hoben gute Impfstoff-Nachrichten die Laune an den Märkten. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1886 US-Dollar (+0,39 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8413 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.806,82 US-Dollar gezahlt (-1,71 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,87 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 47,92 US-Dollar, das waren 4,04 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
24.11.2020 · 22:09 Uhr
[3 Kommentare]
 

Scholz dringt auf weitere Entlastung für Kommunen

Olaf Scholz
Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) dringt auf eine weitere finanzielle Entlastung für Kommunen […] (03)

Apple AirPods verlieren Marktanteil

Die Apple AirPods haben nach den aktuellsten Daten der Marktforschungsfirma Counterpoint Research einen […] (03)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News