US-Börsen lassen nach - Goldpreis stärker

New York (dts) - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 29.263,48 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,75 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.558 Punkten im Minus gewesen (-0,68 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.906 Punkten (-0,66 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.873,55 US-Dollar gezahlt (+0,34 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,79 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 45,06 US-Dollar, das waren 86 Cent oder 1,95 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
20.11.2020 · 22:12 Uhr
[1 Kommentar]
 

Trump will vor Gericht neue Abstimmung in Georgia erreichen

Donald Trump
Washington (dpa) - Der amtierende US-Präsident Donald Trump will vor Gericht eine komplette Neuabstimmung […] (16)

Channel Zero: The Dream Door: Horror zu Jahresbeginn bei TNT

Bild: Quotenmeter Ab Anfang Januar kommt der vierte Teil der Horror-Anthologie-Serie zum ersten Mal nach […] (00)