US-Börsen lassen kräftig nach - Euro schwächer

New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch kräftig nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.445,94 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,72 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.045 Punkten im Minus gewesen (-2,64 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 10.040 Punkten (-1,63 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1262 US-Dollar (-0,41 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.766,80 US-Dollar gezahlt (-0,04 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,44 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
24.06.2020 · 22:07 Uhr
[0 Kommentare]
 

US-Regierung will Wahlrechtsreformen auf Verstöße hin prüfen

Merrick Garland
Washington (dpa) - US-Justizminister Merrick Garland will umstrittene Wahlrechtsreformen in mehreren US- […] (08)

Helen Hunt: Deshalb zog sie sich aus dem Rampenlicht zurück

Helen Hunt
(BANG) - Helen Hunt spricht über ihre Entscheidung, Hollywood für eine Weile den Rücken gekehrt zu haben. […] (03)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News