US-Börsen lassen deutlich nach - Goldpreis schwächer

New York (dts) - Die US-Börsen haben am Donnerstag deutlich nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.534,58 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,45 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.335 Punkten im Minus gewesen (-1,80 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.180 Punkten (-1,86 Prozent).

Marktbeobachtern zufolge verunsichern die gemischt ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten die Anleger bezüglich einer raschen wirtschaftlichen Erholung. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1817 US-Dollar (+0,11 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.942,63 US-Dollar gezahlt (-0,21 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,85 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / USA / Börse / Börsenbericht
10.09.2020 · 22:08 Uhr
[0 Kommentare]
 

Deutsche Bischöfe beraten in Fulda über Reformprozess

Bischof Rudolf Voderholzer
Fulda (dpa) - Die katholischen Bischöfe in Deutschland kommen heute zu ihrer Herbstvollversammlung in […] (03)

Mittelstand erholt sich zunehmend mit Hilfe digitaler Tools

Seit Beginn der Pandemie haben besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stärker als zuvor mit fehlender Laufkundschaft zu kämpfen. Dabei sind sie ein wichtiger Motor für unsere Innenstädte, die lokalen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.09.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News