US-Behörde bringt Mentholzigaretten-Verbot auf den Weg

Megaübernahme soll neuen US-Zigarettenmulti schaffen
Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild
In der EU war vor rund einem Jahr ein Verkaufsverbot für Zigaretten und Drehtabak mit charakteristischen Aromen in Kraft getreten.

Washington (dpa) - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat ein Verbot von Mentholzigaretten auf den Weg gebracht. Der Schritt werde dabei helfen, Leben zu retten, sagte die kommissarische FDA-Chefin Janet Woodcock laut Mitteilung.

Neben Mentholzigaretten sollen auch alle Aromen bei Zigarren verboten werden. Bis das Verbot in den USA in Kraft tritt, kann es nach Einschätzung von Experten aber noch eine Weile dauern.

Studien zufolge können Menthol und andere Aromen das Rauchen für Neulinge attraktiver machen, insbesondere auch für Jugendliche. In der EU war vor rund einem Jahr ein Verkaufsverbot für Zigaretten und Drehtabak mit charakteristischen Aromen in Kraft getreten.

Links zum Thema
Mitteilung der FDA
Gesundheit / Wissenschaft / Rauchen / USA
29.04.2021 · 17:40 Uhr
[4 Kommentare]
 

Klimadialog endet mit Solidaritäts-Appell

Svenja Schulze
Berlin (dpa) - Es war eine Woche mit überraschenden Wendungen und intensiven Debatten. Dass die […] (00)

Garmin unterstützt Spieler:innen der esports player foundation

Fitness ist die Basis für Spitzenleistungen im Esports. Ab sofort können sich die geförderten Profis und Talente der esports player foundation auf ein Upgrade ihrer Fitness-Level freuen. Denn mit Garmin […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News