Karlsruhe (dpa) - Vor allem Frauen können bei der Scheidung künftig auf eine gerechtere Regelung ihrer Altersversorgung hoffen. Das Bundesverfassungsgericht verpflichtete am Dienstag die Familiengerichte, systematische Benachteiligungen bei der Aufteilung der Ansprüche im Scheidungsverfahren in ...

Kommentare

(10) k33620 · 27. Mai um 14:53
Würde, wenn überhaupt, eh nur mit Ehevertrag heiraten, spart viel Ärger und Geld.
(9) flapper · 27. Mai um 13:17
@8 liegt damit im mittleren Prozentbereich
(8) LordRoscommon · 27. Mai um 13:01
Das wird zukünftige Scheidungsverfahren verlängern. Ob sich das in den Gerichtsgebühren bemerkbar macht? @6: Ca. 8.500 pro Jahr.
(7) yaki · 27. Mai um 12:14
Die Idee find ich gut,mal sehn wie sie sich das dann ausgestaltet
(6) flapper · 27. Mai um 12:14
Betriebsrentner scheiden ganz selten
(5) notte · 27. Mai um 00:22
@4 Humor wie eine 89jährige?
(4) Mafalda · 26. Mai um 21:35
Kommentare wie ein 14 jährige Pubertierende @3 *facepalm
(3) flapper · 26. Mai um 19:40
wie wärs mit ner Beischlafrente
(2) ProjektAutobahn · 26. Mai um 19:32
Ah ja, das ist wirklich sehr interessant...
(1) 17August · 26. Mai um 15:27
interessant
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News