UPS-Chef: Drohnen werden keine Zahnpasta ausliefern

Davos (dpa) - Lieferdrohnen werden dem US-Logistikkonzern UPS zufolge künftig weiter eher auf Spezialzwecke beschränkt bleiben. «Ich gehöre nicht zu denen, die glauben, dass künftig Hunderttausende Drohnen über unseren großen Städten schweben und Zahnpasta ausliefern», sagte UPS-Vorstandschef David Abney am Rande des 50. Jahrestreffens des Weltwirtschaftsforums in Davos. Der Logistikkonzern habe sich bisher vor allem auf die Gesundheitsbranche konzentriert, künftig könnten Drohnen auch für die medizinische Versorgung zu Hause eingesetzt werden.

Weltwirtschaft / Konferenzen / Konjunktur / Schweiz / International
22.01.2020 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]
 

Trumps und Bidens finales TV-Duell im Faktencheck

Trump und Biden
Nashville (dpa) - Weniger als zwei Wochen vor der US-Wahl sind Präsident Donald Trump und sein […] (04)

Verbraucher zeigen starke Unterschiede bei der Markenorientierung und der Markenbindung

Jeder dritte Bundesbürger (31%) achtet beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen in stärkerem Maße […] (05)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News