Dass Regenfälle auch einem Elektroauto nicht gefährlich werden können, liegt auf der Hand. Wer jedoch die Bilder der letzten Tage betrachtet, auf denen Autofahrer versuchen, stark überflutete Straßen mit ihren Autos zu befahren, um sich in Sicherheit zu bringen, der muss zwangsläufig zu der Frage ...

Kommentare

(1) LordRoscommon · 29. Juli um 19:06
Wenn der Ansaugstutzen und der Auspuff des Verbrenners unter Wasser liegen, hat sich's ausverbrannt, während der Elektriker immer noch fahren kann. Trotzdem sind Autos generell keine Tauchpanzer. Ein von Hand zu öffnendes Schiebedach ist als Notausstieg tauglicher als elektrische Fensterheber. Nicht jede Schickimickitechnikspielerei macht wirklich Sinn.
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.09.2021(Heute)
27.09.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News