Der angeschlagene Energiekonzern Uniper sieht nach einem Milliardenverlust im ersten Halbjahr wegen ausbleibender russischer Gaslieferungen kurzfristig keine Besserung. Denn täglich laufen weitere mindestens zweistellige Millionen-Verluste auf. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern deshalb mit ...

Kommentare

(2) Wasweissdennich · 17. August um 21:04
@1 das die Börse etwas mehr erwartet hat zeigt schon die Tatsache daß es erstmal 12 Prozent nach unten ging
(1) luciges · 17. August um 19:20
Nichts anders zu erwarten eigentlich…
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News