Berlin (dts) - Unions-Fraktionschefs Ralph Brinkhaus (CDU) hat sich in der Aussprache zur Regierungserklärung der Kanzlerin mit bemerkenswert kritischen Worten zu Wort gemeldet. So bezeichnete er die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern vom Vorabend als nicht weitreichend genug. Er glaube nicht, ...

Kommentare

(10) Han.Scha · 26. November 2020
@9: Danke für diese Korrektur! Mit solch einer sachlichen Aufklärung können Legenden verhindert werden!
(9) gabrielefink · 26. November 2020
@6+8 Falsch. In Berlin sind ca. 25% der belegten Intensivbetten mit Coronapatienten belegt, 75% mit anderen Krankheiten. Der Anteil an noch freien Intensivbetten beträgt ca. 14%. <link>
(8) Han.Scha · 26. November 2020
@7: Ich bin froh über eine Reserve, aber 1/4 genutzt, 3/4 Reserve? Das geht doch zu Lasten anderer Aufgaben, denn neue Krankenhäuser sind in dem Umfang nicht gebaut worden.
(7) galli · 26. November 2020
@6Sei doch froh ,das die noch nicht belegt sind. Was machste wenn welche benötigt werden und keine da sind? Es können auch von wo anders welche benötigt werden.
(6) Han.Scha · 26. November 2020
@5: Nach einer anderen Meldung sind z.B. in Berlin die Corona-Intensivbetten zu 25 % ausgelastet, d.h. 3/4 stehen leer. Da sollten wir uns doch Lockerungen leisten können, oder? Wenn wir aber möglichst wenig Infizierte wollen, warum dann diese enorme Betten-Überkapazität, die doch zu Lasten und auf Kosten der anderen Aufgaben eines Krankenhauses vorgehalten werden muss?
(5) Fan2016 · 26. November 2020
Was da gestern beschlossen wurde ist ein Witz unser Weichei-Regierung. Im Endeffekt werden dafür höchstwahrscheinlich am Ende alle bezahlen. Mit mehr Erkrankten, Toten und auch deren geliebte Wirtschaft wird es dann noch härter treffen.
(4) testuser112 · 26. November 2020
Da hat er m.E. vollkommen recht. Was da gestern beschlossen wurde, ist ein Kompromiss für die Wirtschaft, aber nicht ausreichend im Kampf gegen Corona.
(3) Urxl · 26. November 2020
@2: Hast du nicht richtig gelesen? Er fordert Konzepte für Altersheime (Einzelheiten muss er nicht nennen, das ist Sache der Experten) und kritisiert, dass im Einzelhandel über recht sinnfreie Regelungen stundenlang debattiert wurde. Stattdessen werden die Möglichkeiten, die Schnelltests (evtl. mit Massentests) bieten könnten, garnicht erwähnt. Ich kann diese Kritik voll nachvollziehen.
(2) notime · 26. November 2020
er kritisiert macht aber null Vorschläge wie es seiner Meinung nach besser wäre ... ja alles klar ?!?
(1) k33620 · 26. November 2020
Vielleicht merkt er, dass die CDU keinen brauchbaren Kanzlerkandidaten hat und will seinen Hut noch schnell in den Ring werfen.
 
Diese Woche
18.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News