Union und SPD wollen Koalitionsvertrag erneuern

Berlin (dts) - Union und SPD richten sich auf eine Fortsetzung ihrer Koalition im Bund ein, wollen den Koalitionsvertrag erneuern und Vorhaben für die zweite Hälfte der Legislaturperiode vereinbaren. Die Parteien sollten sich nach ihren Parteitagen "hinsetzen, den Koalitionsvertrag überarbeiten und festlegen, wie sie das Land voranbringen können", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). Es sei "Quatsch, in diesen schnelllebigen Zeiten einen Koalitionsvertrag für vier Jahre auszuhandeln".

Als Beispiele für neue Vorhaben nannte der CDU-Politiker die Europäisierung des CO2-Zertifikatehandels. Zudem solle der CDU-Vorschlag für ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr vorangetrieben werden. Eine Überarbeitung solle noch im Dezember stattfinden. "Ich will, dass diese Koalition Erfolg hat", sagte Linnemann. "Für die zweite Halbzeit der GroKo müssen wir uns den Koalitionsvertrag nochmals anschauen", sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Angesichts eines fundamental veränderten wirtschaftlichen und weltpolitischen Umfelds brauche man "ein Update für die GroKo - mit neuen Ideen, neue Verabredungen und mit einem neuem Geist", so der CSU-Generalsekretär weiter. In der SPD-Bundestagsfraktion werden, trotz der bevorstehenden Entscheidungen über Parteivorsitz und Koalition, ebenfalls Vorbereitungen getroffen, nach dem Parteitag im Dezember die weitere Zusammenarbeit mit der Union auszuhandeln. Die Initiative dazu sei von einem Treffen der erweiterten Fraktionsvorstände in der vergangenen Woche ausgegangen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf SPD-Parteikreise. Morgens hätte das Kabinett die Koalitions-Zwischenbilanz erörtert. An dem Arbeitstreffen hätten sowohl die stellvertretenden Vorsitzenden als auch die Parlamentarischen Geschäftsführer teilgenommen. Anlass sei neben dem Haushalt 2020 das Bemühen gewesen, trotz schwieriger Zeiten konstruktiv miteinander zu reden und Aufgaben für die nächster Zeit zu definieren. Die Fraktionsspitzen hätten verabredet, bei gemeinsamen Projekten möglichst bald in Arbeitsgruppen und auf den Fachebenen voranzukommen, berichtet die Zeitung weiter.
Politik / DEU / Parteien
14.11.2019 · 19:14 Uhr
[4 Kommentare]

Top-Themen

29.02. 10:28 | (01) Röttgen weist Merz-Vorstoß zu Grenzkontrollen zurück
29.02. 10:26 | (03) USA will Abkommen mit afghanischen Taliban schließen
29.02. 10:02 | (02) Türkei droht Syrien mit «harter Tour»
29.02. 09:47 | (04) Weltweit Groß-Veranstaltungen wegen Coronavirus abgesagt
29.02. 09:46 | (05) Syrien-Konflikt: Türkei erwartet Unterstützung von Deutschland
29.02. 09:45 | (00) Biden Favorit in Umfrage für Vorwahlen in South Carolina
29.02. 09:38 | (00) Bremer Bürgermeister verlangt von CDU Einlenken bei Altschulden-Plänen
29.02. 09:19 | (00) Coronavirus: Brüssel ruft EU-Länder zu verstärkten Anstrengungen auf
29.02. 08:45 | (01) Saarlands Ministerpräsident warnt Bewerber um CDU-Vorsitz vor Egoismus
29.02. 08:35 | (16) Penny-Kunden sollen ihren Einkauf künftig mit dem Handy scannen
29.02. 05:00 | (00) Scheitern der Rentenkommission abgewendet
29.02. 05:00 | (05) Kinderrechte im Grundgesetz: Seehofer gegen Lambrecht-Vorschläge
29.02. 05:00 | (04) Anti-Rassismus-Veranstaltung: Paritätischer Gesamtverband sagt ab
29.02. 03:00 | (03) Tempolimit: SPD-Chefin Esken fordert Einlenken von Scheuer
29.02. 01:00 | (05) Corona-Virus gefährdet Wirtschaft: Lindner fordert Akutmaßnahmen
29.02. 01:00 | (04) Coronavirus: Wehrbeauftragter sieht Bundeswehr "weniger gefährdet"
29.02. 00:00 | (10) Opel-Chef für gerechtere Einkommensverteilung
29.02. 00:00 | (09) Daniel Günther warnt vor Spaltung der CDU
28.02. 22:38 | (04) 1. Bundesliga: Düsseldorf und Hertha trennen sich unentschieden
28.02. 22:25 | (07) US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis stark im Rückwärtsgang
28.02. 21:54 | (43) Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland
28.02. 21:44 | (04) Michel Friedmann warnt vor AfD-Verharmlosung
28.02. 21:18 | (03) Trump: USA und Taliban unterzeichnen Abkommen
28.02. 20:41 | (04) Rauchwolken bei Krawallen an Pariser Fernbahnhof
28.02. 20:26 | (01) 2. Bundesliga: Kellerkinder Nürnberg und Dresden siegen
28.02. 19:53 | (05) Europa League: Frankfurt im Achtelfinale
28.02. 19:42 | (06) Berliner Tourismusmesse ITB wird abgesagt
28.02. 19:33 | (05) "Tagesspiegel": Tourismusmesse ITB wird abgesagt
28.02. 18:36 | (09) Coronavirus: Europa-Politiker für EU-Sondergipfel per Video
28.02. 18:34 | (57) Nato berät nach Angriff auf türkische Soldaten in Idlib
28.02. 18:26 | (00) Politische Vereine bleiben vorerst gemeinnützig
28.02. 18:21 | (05) Coronavirus: Spahn aktuell gegen Grenzschließungen
28.02. 17:42 | (01) DAX zum Handelsschluss unter 12.000 Punkten
28.02. 17:08 | (01) Bericht: Seehofer will sich mit Opfern von Halle und Hanau treffen
28.02. 17:02 | (17) ADAC begrüßt Einigung bei Diesel-Klage
28.02. 16:53 | (03) Nico Elvedi gegen politische Botschaften im Fußball
28.02. 16:51 | (02) Sauerstoff-Isotop macht Tumorzellen sichtbar: Neue Diagnosemöglichkeit für ...
28.02. 16:50 | (05) SPD-Chef wirft Putin und Assad Bruch des Völkerrechts vor
28.02. 16:39 | (07) Coronavirus: FDP-Politiker Theurer will Absage von Reisemesse ITB
28.02. 16:26 | (03) Union für Absage von Großveranstaltungen mit hohem Infektionsrisiko
28.02. 16:16 | (14) Deutsche Umwelthilfe: Batteriegesetzentwurf ist "Bankrotterklärung"
28.02. 16:10 | (03) Röttgen hält Kandidatenrennen um CDU-Vorsitz für offen
28.02. 16:07 | (02) Genfer Autosalon wegen Coronavirus offiziell abgesagt
28.02. 15:43 | (02) Coronavirus: BASF-Chef erwartet Produktionsausfälle
28.02. 15:40 | (05) CDU-Vorsitz: NRW-CDU stellt sich hinter Laschet
28.02. 15:31 | (00) K-Pop-Band BTS neu an der Spitze der Album-Charts
28.02. 15:04 | (16) Umweltbundesamt: Tempolimit von 130 spart 1,9 Mio Tonnen CO2
28.02. 14:57 | (04) Die Grünen boomen: Inzwischen knapp 96.500 Mitglieder
28.02. 14:55 | (08) Masernimpfpflicht tritt in Kraft: Was sich jetzt ändert
28.02. 14:48 | (00) Ärztepräsident will Priorisierung von Patienten bei Coronavirus-Tests
28.02. 14:38 | (00) Trittin: Türkei kann keine NATO-Hilfe im Syrien-Konflikt erwarten
28.02. 14:21 | (00) Preise steigen im Februar um 1,7 Prozent
28.02. 14:10 | (00) Bundesliga-Partie zwischen Bremen und Frankfurt wird verschoben
28.02. 13:56 | (00) VW-Dieselkunden erhalten zwischen 1.350 und 6.257 Euro Entschädigung
28.02. 13:41 | (00) Israel: Pattsituation in Umfragen vor Wahl am Montag
28.02. 13:31 | (00) EL-Auslosung: Wolfsburg trifft auf Donezk - Leverkusen gegen Rangers
28.02. 13:29 | (10) Wetterdienst registriert zweitwärmsten Winter in Deutschland
28.02. 13:02 | (00) Bericht: Private Krankenversicherung will zur Gematik zurückkehren
28.02. 12:43 | (00) DAX am Mittag stark im Minus - Alle Werte lassen nach
28.02. 12:21 | (02) Coronavirus: Sondersitzung von Bundestags-Gesundheitsausschuss am Montag
28.02. 12:06 | (03) Haushalte geben monatlich 1.390 Euro für Wohnen, Ernährung und Bekleidung aus
28.02. 11:42 | (02) Stegner: "Richtungsfragen werden CDU noch beschäftigen"
28.02. 11:23 | (00) Verbraucherschützer fordern Eile bei Gesetz gegen lange Verträge
28.02. 11:22 | (05) Künstliche Intelligenz: An diese 5 Ethik-Regeln will sich das US-Militär halten
28.02. 11:15 | (03) Schweiz verbietet Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen
28.02. 11:05 | (04) Zahl der Erwerbstätigen im Januar gestiegen
28.02. 11:00 | (03) Papst hustet: Offizielle Audienzen abgesagt
28.02. 10:53 | (17) Desinfektionsmittel vielerorts ausverkauft
28.02. 10:47 | (00) Berichte: Migranten in der Türkei reisen Richtung EU-Grenzen
28.02. 10:43 | (00) VW und Verbraucherschützer erzielen doch noch Diesel-Vergleich
28.02. 10:19 | (00) VW und Verbraucherschützer vereinbaren doch noch Diesel-Vergleich
28.02. 10:16 | (00) Zahl der Arbeitslosen im Februar gestiegen
28.02. 10:08 | (00) Arbeitslosenzahl im Februar gestiegen
28.02. 09:49 | (05) Corona-Krise: Lindner verlangt gemeinsames Vorgehen in Europa
28.02. 09:39 | (00) Finnland sieht Befriedung Libyens als Testfall für EU-Positionierung
28.02. 09:37 | (06) Corona-Crash: DAX wegen Virus-Angst weiter im freien Fall
28.02. 09:35 | (02) Kostenfallen-Gesetz: SPD wirft Wirtschaftsministerium "Blockade" vor
28.02. 09:17 | (00) Hitzewelle: Am 06. Februar war es in der Antarktis so warm wie in Los Angeles
28.02. 09:06 | (00) Grippe statt Corona: Großer Ansturm auf Kinderarztpraxen
28.02. 08:56 | (04) Große Mehrheit für verbindliches Rüstungsexportgesetz
28.02. 08:50 | (07) Sturm und Schnee behindern Verkehr in Teilen Deutschlands
28.02. 08:45 | (02) Tarifverdienste im Jahresdurchschnitt um 3,2 Prozent gestiegen
28.02. 08:19 | (00) Importpreise im Januar gesunken
28.02. 07:59 | (01) JU-Chef warnt CDU-Lager vor gegenseitiger Diffamierung
28.02. 07:42 | (00) Coronavirus: US-Ökonom sieht Risiken für globale Finanzmärkte
28.02. 05:00 | (04) Widmann-Mauz will Deutschland attraktiver für Einwanderer machen
28.02. 05:00 | (04) Jeder dritte Arbeitnehmer will wegen seines Chefs kündigen
28.02. 05:00 | (00) Städtetag unterstützt Aussetzung der Schuldenbremse
28.02. 01:00 | (04) Künast warnt vor "Verbraucherabzocke" wegen Coronavirus
28.02. 01:00 | (04) Ärztekammer fürchtet unnötige Arztbesuche
28.02. 01:00 | (06) Neuer Mitgliederrekord bei den Grünen
28.02. 00:45 | (06) Röttgen greift Laschet und Merz an
28.02. 00:00 | (10) Bundestag plant 400 Containerbüros für 50 Millionen Euro
28.02. 00:00 | (08) Ärzte kritisieren Sterbehilfe-Urteil
28.02. 00:00 | (08) Medienwissenschaftler: Merz könnte AfD "halbieren"
28.02. 00:00 | (01) Jede fünfte Stelle bei Bundeswehr-Cyberabwehr unbesetzt
27.02. 23:03 | (70) Coronavirus breitet sich in Deutschland aus
27.02. 22:12 | (00) US-Börsen crashen wegen Coronavirus - Über 4 Prozent Minus
27.02. 20:50 | (04) Europa League: Leverkusen und Wolfsburg im Achtelfinale
27.02. 20:07 | (03) Thyssenkrupp verkauft Aufzugsparte für 17,2 Milliarden Euro
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News