Union kritisiert Grünen-Vorstoß zum Tempolimit

Berlin (dts) - Der stellvertretende Unionsfraktionschef Thorsten Frei (CDU) hat den Grünen-Vorstoß für ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern scharf kritisiert. "Die Grünen entlarven mit ihrer Forderung bereits vor der Wahl und möglichen Koalitionsverhandlungen wieder einmal ihre dogmatische Art, Politik zu machen", sagte Frei dem Nachrichtenportal T-Online. "Das ist alter Wein in alten Schläuchen."

Grünen-Chef Robert Habeck hatte zuvor dem Portal "The Pioneer" gesagt, Tempo 130 sei "wahrscheinlich die erste Maßnahme einer neuen Regierung, wenn die Grünen dabei sind". Frei sagte nun, ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sei "eher Ideologie, als dass es an Fakten festzumachen wäre". Im Vergleich zu anderen Ländern mit Tempolimit hätte Deutschland nicht mehr Todesopfer. "Und auch die ökologischen Effekte dürften lediglich marginal sein."
Politik / DEU / Straßenverkehr
14.07.2020 · 14:13 Uhr
[36 Kommentare]
 

AfD-«Flügel» soll offenbar reaktiviert werden

AfD-Flügel
Hannover/Berlin (dpa) - Der AfD-Bundesvorstand will Berichten über den Aufbau neuer Strukturen des vom […] (09)

Mischa Barton fühlte sich wegen ‚O.C.‘-Rolle unter Druck gesetzt

Mischa Barton
(BANG) - Mischa Barton fühlte sich aufgrund ihrer Rolle in ‚O.C., California‘ unter Druck gesetzt, ihre […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News