Berlin (dts) - Nach dem Angriff auf eine saudi-arabische Ölraffinerie fordert die CDU ein Ende des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien. Es zeige sich, "dass der Selbstschutz Saudi-Arabiens und der Vereinigten Arabischen Emirate auch in unserem eigenen Stabilitätsinteresse liegt", sagte der ...

Kommentare

(9) Reddogg · 16. September um 14:32
Aber komisch, fast ausnahmslos die "east germany" produzierten Waffen. ;) - Hier aber mal zur Info noch ein anderer Bericht dazu: <link> ist bissel weiter gefasst. könnte man ja in ner freien Minute schauen, wer jenes Material noch hat, oder dessen Technik in seine Waffen einführte/ergänzte. @8 Ahh natürlich...
(8) LordRoscommon · 16. September um 14:27
@7: Na, die AK-47 ist halt berühmt und berüchtigt. Ich hab schon Leute kennengelernt, die das Ding am bloßen Geräusch erkennen, wenn das Geräusch aus dem kleinen Lautsprecher meines Handys kommt.
(7) Reddogg · 16. September um 14:20
Also die BTR-60s wurden laut Spiegel noch für Rebellenniederschlagungen eingesetzt: <link> , laut wikipedia hat die Türkei aber keine BTR-60s mehr: <link> haben wohl schon sie "erneuert" mit neuer russischer Ware. Aber schau mal bei den AK47s der DDR ;) Irgendwie wurden mehrere Waffen "entwendet" :P
(6) LordRoscommon · 16. September um 14:10
@5: Wir haben doch mal NVA-Panzer an die Türkei vertickt. Fahren die eigentlich immer noch? Und hat die NVA eigentlich die gleichen Probleme mit Ersatzteilen gehabt? Immerhin hatten wir tierisch Angst vor der NVA.
(5) Reddogg · 16. September um 14:05
@4 Würde sagen, nein, denn wir verkaufen nur das "neuste". Wir produzieren aber nichts für "uns" würde ja dann nur Zahlen von einem Konto zum anderem Konto schieben. Und wer denkt denn heutzutage noch an unsere Waffenlobby, die armen Arbeitnehmer und noch viel schlimmer, die armen Aktionäre....da hilft nur verkaufen, denn das bringt ja neue "Zahlen" ins System.
(4) LordRoscommon · 16. September um 13:56
@3: Gute Stichwörter! Mich würde mal interessieren, ob die exportierten Rüstungsgüter auch so untauglich sind wie die der Bundeswehr.
(3) Reddogg · 16. September um 13:49
@2 Na so wie in Deutschland zum dahinvegetieren und späteres ständige "warten". :)
(2) LordRoscommon · 16. September um 13:44
@1: <<Keine Waffen in Kriegsgebiete oder an Kriegsparteien!>> Wer soll das Zeug denn sonst kaufen und wofür?
(1) Reddogg · 16. September um 13:39
Was ist das denn für eine komische Aussage. WIR sollen für die Aggressivität von SA aufkommen, ihnen weitere Waffenlieferungen zukommen lassen, damit sie unsere "Interessen" weiterverfolgen können. Billig Öl an uns zu liefern? Warum fragt man nicht beim Iran nach? ;) Ohh warte, der große Onkel aus Übersee hat gesagt, da dürfen wir nicht einkaufen....Wie hier wieder doppelte Standards aufgestellt werden sollen, ist schon nicht mehr feierlich. Keine Waffen in Kriegsgebiete oder an Kriegsparteien!
 
Diese Woche
23.10.2019(Heute)
22.10.2019(Gestern)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Günstig auf klamm.de werben!