Berlin (dts) - Ungarn wehrt sich gegen den Vorwurf der Homophobie. Man betrachte den ursprünglichen Plan der Stadt München, das EM-Stadion am Mittwoch in Regenbogenfarben zu beleuchten, als Teil einer Kampagne, deren "Ursprung falsche Informationen und Interpretationen sind", sagte Ungarns ...

Kommentare

(1) Marc · 22. Juni um 13:17
Wenn Ungarn ja nichts "Böses" im Sinne hat, sollten sie die Münchener Kampagne ggf. einfach mit unterstützen 🌈 ...nur mal so als Anregung 🤪
 
Suchbegriff

Diese Woche
02.08.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News