UN-Sondergesandter in Harare festgehalten

Harare (dpa) - Der UN-Sonderberichterstatter für Folter, Manfred Nowak, ist in der Nacht an der Einreise nach Simbabwe gehindert worden. Wie der österreichische Diplomat der dpa mitteilte, wurde er von simbabwischen Grenzbeamten am Flughafen der Hauptstadt Harare festgehalten. Ursprünglich war Nowak von der Regierung des südafrikanischen Krisenstaates eingeladen worden, sich bis zum 4. November über die Zustände in Simbabwe zu informieren. Gestern war der UN-Gesandte dann in letzter Minute wieder ausgeladen worden.
UN / Konflikte / Simbabwe
29.10.2009 · 01:38 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙