Umweltministerin: Atomkraftwerke nicht als klimafreundlich werten

Berlin (dts) - Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) warnt die EU-Kommission davor, Kernkraftwerke als klimafreundlich einzustufen. "Sollte die EU-Kommission tatsächlich die Atomenergie in die Taxonomie aufnehmen wollen, würden viele zusätzliche Milliarden Euro in eine energiepolitische Sackgasse fließen", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Dann würden Investitionen in "wirklich nachhaltigen Klimaschutz" fehlen.

Am Mittwoch stellte die EU-Kommission Details zu ihrer grünen Taxonomie vor - einem Klassifizierungssystem, das festlegt, welche wirtschaftlichen Aktivitäten klimafreundlich sind und welche nicht. Das soll Managern von Öko-Fonds und umweltbewussten Anlegern bei der Auswahl von Aktien und Firmenanleihen helfen. Die umstrittene Frage, ob diese Taxonomie Kernkraft als klima- und umweltfreundlich bewerten soll, hat die Kommission auf später verschoben. Schulze sagte der SZ, Atomenergie gehöre definitiv nicht zu den sauberen und sicheren klimafreundlichen Technologien, die von Anlegergeldern aus grünen Fonds profitieren sollten. Eine unglaubwürdige Taxonomie würde zudem "der deutschen Finanzwirtschaft schaden, die sich bereits stark auf nachhaltige Angebote ausrichtet", warnte die Ministerin.
Politik / DEU / Umweltschutz / Energie / EU
21.04.2021 · 19:26 Uhr
[1 Kommentar]
 

Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet

Corona-Impfung
Berlin (dpa) - In knapp drei Wochen soll die Impfpriorisierung enden. Gesundheitsminister Jens Spahn bat […] (10)

Systemsprenger: Kino-Hit mit gutem Ergebnis bei den Jüngeren

Helena Zengel war in diesem Jahr für einen Golden Globe nominiert. Das ZDF zeigte am Montag den Film […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
19.05.2021(Heute)
18.05.2021(Gestern)
17.05.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News