Umweltbundesamt will bundesweite Solarpflicht bei Neubauten

Berlin (dts) - Das Umweltbundesamt hat sich für eine Pflicht zur Installation von Solaranlagen auf gewerblichen und öffentlichen Neubauten ausgesprochen. Eine solche Regelung, wie sie in Baden-Württemberg ab 2022 gilt, sei auch bundesweit "eine gute Idee - und laut einem Gutachten für uns auch möglich", sagte UBA-Chef Dirk Messner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn das europäische Klimaschutzziel angehoben werde, werde auch Deutschland seine Ziele für 2030 anheben müssen, so der UBA-Präsident, wahrscheinlich auf 65 Prozent Emissionsreduzierung bis 2030.

"Aber wenn man das schaffen will, müssen wir in jedem Sektor schnelle und tief greifende Reformen durchführen", so Messner.
Politik / DEU / Umweltschutz / Immobilien
28.03.2021 · 08:39 Uhr
[11 Kommentare]
 

Nach Hackerangriff: USA weisen russische Diplomaten aus

Hacker
Washington/Moskau (dpa) - Als Vergeltung für Moskau zugeschriebene Hackerangriffe und Einmischungen in die […] (07)

RTL baut Prinz-Philip-Berichterstattung aus

Am Sonntag wurde mitgeteilt, dass sich Frauke Ludowig und Michael Begasse am kommenden Samstag live zur […] (04)
 
 
Diese Woche
15.04.2021(Heute)
14.04.2021(Gestern)
13.04.2021(Di)
12.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News