Brüssel (dpa) - Der von der Türkei scharf kritisierte Bundeswehreinsatz auf einem türkischen Containerschiff im Mittelmeer ist nach einem Geheimdokumente der EU auf Grundlage von sehr konkreten Aufklärungsergebnissen erfolgt. Wie aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Verschlusssache ...

Kommentare

(8) Emelyberti · 27. November 2020
Die Flüchtlinge die in die EU wollten hat er aber nicht aufgehalten weil er so eine humane Ader hat.Das läßt er sich gut bezahlen.Und Europa damit zu erpressen ist schon niederträchtig genug.Wer Bomben auf andere wirft,hat von mir nur Verachtung zu erwarten.Egal wer das ist Punkt.
(7) e1faerber · 27. November 2020
Aber der Erdoğan hat nun mal 3,4 oder 5 Millionen Flüchtlinge die er auf Europa loslassen kann.
(6) Emelyberti · 27. November 2020
@5 Es geht aber nicht um die Flüchtlinge,das steht auf einem anderen Blatt.Und zum Diktator,die meisten nehmen kein gutes Ende.
(5) Pontius · 27. November 2020
@4 Ein Diktator ist eben effizienter als ein demokratischer Staat bei der Flüchtlingsfrage...
(4) Emelyberti · 27. November 2020
@3 Ich meinte auch nicht den Nato-Pakt sondern den Flüchtlingspakt.Ich gebe zu etwas missverständlich ausgedrückt.
(3) Pontius · 27. November 2020
@2 Der Nato-Pakt wurde nicht mit Erdogan getroffen, die Türkei ist sogar schon vor der BRD beigetreten.
(2) Emelyberti · 27. November 2020
Nun es wird ja laut gedacht,dass die Waffen hier hergestellt werden und für die Türkei bestimmt sind und die verscherbeln die dann weiter.Erdogan ist genau so ein linker Vogel wie alle Autokraten.Der gehört aus der Nato geworfen,aber leider hat der Westen da einen Pakt mit dem Teufel geschlossen.
(1) Pontius · 27. November 2020
Warum soll die Türkei auch aufhören Waffen zu liefern? Sie sehen als die Macht im Mittelmeer.
 
Diese Woche
19.01.2021(Heute)
18.01.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News