Berlin (dpa) - Mehrfach hat es während der Corona-Pandemie im Berliner James-Simon-Park gegenüber der Museumsinsel Auseinandersetzungen zwischen feiernden Besuchern und Polizisten gegeben. Manchmal dauerten sie bis in die Morgenstunden. Damit soll nun Schluss sein. Der Bezirk Mitte greift durch: ...

Kommentare

(3) Chris1986 · 05. August um 16:32
@2 Das funktioniert nachher genau so gut wie bei den illegalen Betäubungsmitteln...
(2) AS1 · 05. August um 16:30
"Künftig will der Bezirk außerdem darauf achten, dass das in der Infektionsschutzverordnung festgelegte Alkoholverbot im James-Simon-Park eingehalten wird." Das heißt also, bisher hat man nicht darauf geachtet? Die Grünen jetzt als Law-and-Order-Partei? Allgemeinverfügung mit Betretungsverbot? Man wird doch immer wieder überrascht...
(1) Mehlwurmle · 05. August um 16:28
Ohne Zaun/Mauer und Selbstschussanlage wird man ein Betretungsverbot für einen Park nicht wirksam durchsetzen können. Und selbst das hilft nicht zu 100 %, siehe Berliner Mauer.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News