Umsatz im Bauhauptgewerbe im Januar gestiegen

Wiesbaden (dts) - Im Januar 2020 ist der Umsatz im deutschen Bauhauptgewerbe um 13,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten stieg unterdessen um 2,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Die Ausbreitung des Coronavirus hatte demnach noch keine Effekte auf Umsatz und Beschäftigung im Bauhauptgewerbe.

Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten im Vorjahresvergleich Umsatzzuwächse. Im Hochbau stiegen die Umsätze um 12,5 Prozent und im Tiefbau um 11,8 Prozent. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes verzeichneten der Bau von Straßen mit +22,1 Prozent sowie das Gewerk "Dachdeckerei und Bauspenglerei" mit +19,0 Prozent besonders hohe Umsatzsteigerungen. Im Wirtschaftszweig "Rohrleitungstiefbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau" gab es mit +3,3 Prozent den geringsten Umsatzzuwachs, so die Statistiker.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen
09.04.2020 · 09:16 Uhr
[4 Kommentare]
 

Italien öffnet seine Grenzen für EU-Bürger

Markusplatz
Rom (dpa) - Nach rund drei Monaten mit strengen Corona-Beschränkungen sind Italiens Grenzen wieder für […] (06)

«Shooting Stars»: Das wird das Sommerkino 2020 im Zweiten

Bild: Quotenmeter Unter anderem laufen dieses Jahr ein Arthouse-Thriller mit Jürgen Vogel und ein […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News