Umfrage: Scholz und Geywitz sind führendes Duo für SPD-Vorsitz

Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz und die Brandenburger Landtagsabgeordnete Klara Geywitz liegen laut einer Umfrage beim Rennen um den SPD-Parteivorsitz aktuell vorne. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa für die Mediengruppe RTL, die am Montag veröffentlicht wurde, würden sich derzeit 26 Prozent der befragten SPD-Mitglieder für die beiden Spitzenbewerber entscheiden. Dahinter rangieren Karl Lauterbach und Nina Scheer (14 Prozent), Gesine Schwan und Ralf Stegner (13 Prozent) sowie Petra Köpping und Boris Pistorius mit zwölf Prozent.

Mit einigem Abstand folgen Simone Lange und Alexander Ahrens sowie Christina Kampmann und Michael Roth (je sieben Prozent). Für die drei Einzelkandidaten Robert Maier, Karl-Heinz Brunner und Hans Wallow würden laut "RTL/n-tv-Trendbarometer" so gut wie keine Mitglieder stimmen. 82 Prozent der SPD-Mitglieder finden es gut, dass die neue Parteispitze in einer Urwahl durch alle Parteimitglieder bestimmt wird. Allerdings sehen 56 Prozent der Parteimitglieder es nicht als sinnvoll an, dass die SPD künftig von einer Doppelspitze geführt werden soll – 44 Prozent sind dafür. Auch die Hälfte der weiblichen SPD-Mitglieder (49 Prozent) ist gegen eine Doppelspitze, bei den Männern ist die Ablehnung größer (59 Prozent). Sieben Prozent der SPD-Mitglieder glauben, dass sich die Umfragewerte ihrer Partei bis zur nächsten Bundestagswahl deutlich verbessern werden. 43 Prozent vertrauen darauf, dass sich die Sympathiewerte der SPD "etwas verbessern" werden – aber fast die Hälfte (47 Prozent) glaubt nicht daran, dass es mit der eigenen Partei in absehbarer Zeit aufwärts gehen könnte. Zwei Drittel der SPD-Mitglieder (67 Prozent) sind aktuell der Auffassung, für die Partei sei es "vorrangig", an Grundwerten und Prinzipien festzuhalten. Bei einer Mitgliederbefragung 2015 teilten 52 Prozent diese "dogmatische" Einschätzung. Damals waren 41 Prozent dafür, dass die Sozialdemokraten an die Macht kommen müssten, "um die eigenen Vorstellungen so weit wie möglich in einer Regierung umzusetzen". Diese pragmatische Einschätzung teilen heute noch 31 Prozent der Mitglieder. Die Frage, ob die Politik der SPD in der Großen Koalition noch in Übereinstimmung mit den sozialdemokratischen Grundwerten steht, bejahen 49 Prozent der Mitglieder. 48 Prozent sagen Nein. 54 Prozent der Befragten sind dagegen, dass die Große Koalition "so bald wie möglich beendet" wird – 42 Prozent sind dafür. Während drei Viertel der "Pragmatiker" die GroKo nicht beenden möchten, ist die Hälfte der "Dogmatiker" für deren baldiges Aus. Das führende Duo Scholz/Geywitz hat seine größten Chancen laut Umfrage bei "Pragmatikern" (36 Prozent) sowie bei jenen, die die Große Koalition fortsetzen wollen (36 Prozent). Geringeren Zuspruch haben Scholz und Geywitz bei den Parteifunktionären und den "Dogmatikern" (jeweils 22 Prozent) sowie bei denen, die die GroKo beenden wollen (13 Prozent). Für die Erhebung befragte Forsa für die Mediengruppe RTL im Zeitraum vom 19. bis zum 23. August insgesamt 1.042 SPD-Mitglieder.
Politik / DEU / Parteien
26.08.2019 · 08:57 Uhr
[1 Kommentar]

Top-Themen

11.09. 05:47 | (08) E-Scooter-Angebot steigt weiter - keine Winterpause geplant
11.09. 05:00 | (01) Gabriel: Amt des niedersächsischen Ministerpräsidenten kam zu früh
11.09. 05:00 | (00) Brinkhaus will Generalrevision des Bundeshaushalts für Klimapaket
11.09. 05:00 | (00) Immer mehr Patienten lassen Zahnarztrechnungen prüfen
11.09. 05:00 | (00) Gabriel rät SPD zu Selbstbewusstsein im Umgang mit Klimaschützern
11.09. 05:00 | (00) FDP und Polizeigewerkschaft fordern mehr Polizei an Bahnhöfen
11.09. 05:00 | (01) Gabriel äußert sich selbstkritisch zu seiner Zeit als SPD-Chef
11.09. 05:00 | (03) Führende Linken-Politiker fordern Streit-Pause vor Thüringen-Wahl
11.09. 04:42 | (01) Feuer nahe Abschussrampe in Japan verhindert Raketenstart zur ISS
11.09. 04:41 | (00) Großeinsatz bei Brand in Biogasanlage nahe Stuttgart
11.09. 04:38 | (00) Brand in brandenburgischem Melchow - Zwei Personen vermisst
11.09. 04:36 | (00) Conte wirbt in EU um Flexibilität bei Haushalt und Migration
11.09. 03:37 | (00) Explosion nahe US-Botschaft in Kabul am Jahrestag von 9/11
11.09. 03:36 | (00) Sicherheit an Bahnhöfen - Seehofer trifft Bahn-Vertreter
11.09. 02:42 | (00) Mordprozess nach Raser-Unfall in Stuttgart
11.09. 02:41 | (00) Online-Handelsfirma verklagt Kollegah auf Schadenersatz
11.09. 01:41 | (00) USA loben Mexikos Kampf gegen illegale Migration
11.09. 01:40 | (00) Wikipedia bekommt Millionen-Spende für IT-Sicherheit
11.09. 01:00 | (00) DIW fordert Investitionsprogramm gegen mögliche Rezession
11.09. 00:36 | (00) Haushaltswoche: Generaldebatte im Bundestag
11.09. 00:34 | (00) «Alan Kurdi» beendet Rettungsmission vor Malta
11.09. 00:00 | (03) Britische Handelskammer warnt vor Brexit-Fristverlängerung
11.09. 00:00 | (05) Mehrheit der Finanzminister gegen Grundsteuer-Befreiung für Mieter
11.09. 00:00 | (00) Bericht: Auswärtiges Amt soll neue Bundesbehörde bekommen
11.09. 00:00 | (00) SPD-Politikerin Chebli beklagt wachsende Islamfeindlichkeit
10.09. 23:35 | (09) Abwahl von NPD-Politiker wird vorbereitet
10.09. 23:35 | (03) Seehofer: Große Bedrohung durch Rechtsextremismus
10.09. 22:41 | (13) Trump entlässt Nationalen Sicherheitsberater Bolton
10.09. 22:36 | (06) Hund beißt spielendes Kind und verletzt es schwer
10.09. 22:33 | (40) Brustkrebs: Manuela Schwesig gibt SPD-Vorsitz auf
10.09. 22:32 | (17) Von der Leyen stellt ihre Wunschkommission vor
10.09. 22:09 | (00) US-Börsen uneinheitlich - Gold schwächer
10.09. 21:28 | (00) VZBV-Chef will schärferes EU-Wettbewerbsrecht für Digitalkonzerne
10.09. 21:09 | (10) Sparkassenpräsident: EZB-Politik schadet Sparern und Unternehmen
10.09. 20:48 | (05) Trump ernennt kommissarischen Nationalen Sicherheitsberater
10.09. 20:45 | (12) Justizministerium schlägt härtere Strafen für Gaffer vor
10.09. 20:33 | (03) Trump schmeißt Nationalen Sicherheitsberater Bolton raus
10.09. 20:26 | (02) VZBV mahnt EU-Kommission zu Einsatz gegen digitale Diskriminierung
10.09. 19:45 | (04) Italiens Regierung nimmt die letzte Hürde im Senat
10.09. 19:29 | (13) Altenstädter SPD-Ortsbeirat bereut Wahl von NPD-Ortsvorsteher
10.09. 19:27 | (01) Grüffelo-Illustrator will britischen Pass beantragen
10.09. 19:07 | (10) Mordprozess Sophia: vier Plädoyers - vier Tatabläufe
10.09. 19:05 | (08) Mehr als 30 Pilger sterben bei Massenpanik im Irak
10.09. 18:52 | (02) SPD-Regionalkonferenz sendet Botschaft an Schwesig
10.09. 18:48 | (05) Rücktritte und Entlassungen unter US-Präsident Trump
10.09. 18:47 | (04) Mann findet Königspython in Mülltonne
10.09. 18:46 | (01) Regierung und Bahn planen Spitzentreffen zu Sicherheit an Bahnhöfen
10.09. 18:40 | (02) Scholz "sehr berührt" von Schwesig-Erkrankung
10.09. 18:34 | (03) Paritätischer verlangt mehr Selbstbestimmung für Patienten
10.09. 18:12 | (17) London: Parlament in Zwangspause - Johnson im Wahlkampfmodus
10.09. 18:11 | (03) US-Präsident entlässt Nationalen Sicherheitsberater
10.09. 18:01 | (01) Offener Koalitionsstreit über die Landwirtschaft
10.09. 18:01 | (02) Alte Hasen und Neulinge: die designierte EU-Kommission
10.09. 18:01 | (04) Trump entlässt Nationalen Sicherheitsberater
10.09. 18:00 | (01) Thüringer FDP-Chef kritisiert Kurs der Bundespartei
10.09. 17:59 | (00) USA zogen CIA-Spion aus russischen Regierungskreisen ab
10.09. 17:53 | (02) Genauer Ablauf von SUV-Unfall in Berlin weiter unklar
10.09. 17:49 | (06) China protestiert gegen Maas-Treffen mit Joshua Wong
10.09. 17:45 | (00) Union verlangt Garantien für Bürokratieabbau
10.09. 17:37 | (00) DAX legt zu - Wirecard-Aktie kräftig im Minus
10.09. 17:18 | (00) Zahlreiche Tote bei Massenpanik im Irak
10.09. 17:01 | (00) Sieben schwer verletzte Kinder bei Brand in Gelsenkirchen
10.09. 16:51 | (01) Städtebund fordert "klare Abgrenzung" von Extremisten
10.09. 16:49 | (00) Tote und Verletzte bei Massenpanik im Irak
10.09. 16:47 | (04) Brexit-Zeitplan: Was als nächstes ansteht
10.09. 16:31 | (01) Brok rechnet mit Brexit zum 31. Oktober
10.09. 16:24 | (41) Die Deutschen haben immer weniger Sex
10.09. 16:14 | (02) CDU Brandenburg setzt auf «Kenia»-Koalition
10.09. 15:58 | (01) Heil verlangt schnelle Entscheidung über Paketboten-Gesetz
10.09. 15:56 | (00) Dr. Oetker warnt vor Verzehr von Thunfisch-Pizza
10.09. 15:53 | (00) Ökonom sieht in Scholz` Etatentwurf "erhebliche Haushaltsrisiken"
10.09. 15:49 | (00) Scholz: Deutschland gewappnet für mögliche Wirtschaftskrise
10.09. 15:36 | (00) CO2-Emissionen/Bevölkerung: Diese 5 Länder sind die größten Klimasünder
10.09. 15:29 | (00) Studie: Deutsche Autoindustrie beim autonomen Fahren führend
10.09. 15:26 | (00) Brustkrebs bei Frauen
10.09. 15:24 | (00) Lob und Kritik für Deutschlands Bildungssystem
10.09. 15:09 | (01) Gabriel kritisiert fehlende Richtungsdebatten bei SPD-Kanididatentour
10.09. 15:06 | (01) Mysteriöse Hundekrankheit in Norwegen
10.09. 14:54 | (00) Rebecca Mir lehnte Werbung aus moralischen Gründen ab
10.09. 14:52 | (09) Scholz: Regierung für mögliche Wirtschaftskrise gewappnet
10.09. 14:50 | (05) Fünfeinhalb Jahre Haft wegen Vergewaltigung eines Kindes
10.09. 14:48 | (02) Der unfertige Haushalt des Olaf Scholz
10.09. 14:29 | (12) Ein Toter und viele Verletzte bei Klinikbrand in Düsseldorf
10.09. 14:25 | (00) Altmaier legt Bürokratieentlastungsgesetz vor
10.09. 13:53 | (00) Schwesig zu Brustkrebs-Erkrankung:  Therapie neben dem Beruf
10.09. 13:52 | (03) Von der Leyen stärkt Bedeutung der Verteidigung
10.09. 13:42 | (01) Taliban erobern zwei Bezirke in Nordafghanistan
10.09. 13:39 | (00) Hongkonger Aktivist kritisiert Reaktion Chinas auf Treffen mit Maas
10.09. 12:57 | (07) Fahrgastverband kritisiert neues ICE-Design
10.09. 12:57 | (06) Win-Win-Situation: Dieser finnische Supermarkt führt eine Happy Hour ein
10.09. 12:56 | (05) Trump: US-Gespräche mit Taliban sind «tot»
10.09. 12:48 | (00) OECD mit Lob und Kritik für Deutschlands Bildungssystem
10.09. 12:42 | (00) DAX am Mittag kaum verändert - Adidas-Aktie lässt stark nach
10.09. 12:22 | (02) Migranten sprechen zu Hause überwiegend Deutsch
10.09. 11:59 | (00) CDU-Fraktion in Brandenburg wählt Redmann zum neuen Chef
10.09. 11:43 | (04) INSA: Grüne verlieren deutlich
10.09. 11:11 | (00) Haushaltsdebatte: Scholz verteidigt Konzept zur Soli-Abschaffung
10.09. 10:58 | (05) Studie:  Deutsche haben immer weniger Sex
10.09. 10:56 | (02) Scholz: Regierung gewappnet für mögliche Wirtschaftskrise
10.09. 10:51 | (00) Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Vorsitz nieder