Hamburg (dpa) - In Zeiten der Corona-Pandemie vermisst rund die Hälfte aller Bundesbürger laut einer Umfrage am meisten den Kontakt zur Familie, zu Freunden und Nachbarn. Für 55 Prozent der Frauen und 43 Prozent der Männer stellten die Kontaktbeschränkungen die größte Entbehrung dar, teilte die ...

Kommentare

(6) goa53 · 24. November 2020
@5 damit hast du absolut recht ,es ist wirklich zwecklos, mir das zu erklären. aber gut, ich denke halt anders und für mich ist es gut und vor allem mein Umfeld fühlt sich damit sauwohl. Meine Kunden sind dankbar dafür und ich auch.
(5) osterath · 24. November 2020
@4, goa53, die massnahmen sind meines erachtens vollkommen richtig. du scheinst ein problem damit zu haben. aber es scheint zewcklos, dir zu erklären, warum das so ist. ich werde es nicht tun
(4) goa53 · 24. November 2020
ach was meint ihr, wie schnell der Spuk vorbei wäre, wenn alle Maßnahmen ein Ende hätten und wir wieder zu einem normalen Leben(leben) zurückkämen und das Radio einen wecken würde mit , "schaut mal raus, wie herrlich die Laubfärbung "ist.und nicht schon mit Horrorbotschaften. Die Maßnahmen machen krank nicht der Virus.
(3) Wasweissdennich · 24. November 2020
@1 Ich kenne niemanden der sowas vorher angenommen hätte, aber viele die sich trotzdem Statussymbole kauften
(2) osterath · 24. November 2020
@1, k33620, so ist es. ich kann auch nur positives von meiner engsten familie erwarten und berichten. auch, wenn wir uns nicht über weihnachten nicht sehen werden. aber es gibt ja andere wege, um in kontakt zu bleiben.
(1) k33620 · 24. November 2020
Und viele lernen, dass Rolex Uhren, BMWs und ähnliches eine Familie doch nicht ersetzen können.
 
Diese Woche
25.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News